Datingxperten.de enthält Werbelinks. Mehr erfahren.
Dating

Online-Dating: 10 Fallen, die Du vermeiden solltest

Das Internet hat uns die Suche nach einem geeigneten Partner wesentlich erleichtert, beinhaltet aber auch einige Risiken und Fallen, die einem glücklichen Ende im Wege stehen können. Aber keine Sorge – wir klären dich auf und bereiten dir auf die Partnersuche im Internet vor!

Singlebörsen sind beliebter denn je, und zwar mit gutem Grund. Nicht nur bieten sie die Möglichkeit, per Mausklick mit tausenden, anderen Singles in Kontakt zu treten, sondern auch die Möglichkeiten der Selbstdarstellung und der Kontaktaufnahme sind toll. Es fällt vielen Menschen wesentlich leichter, einen guten, ersten Eindruck zu machen, wenn man seiner Flamme nicht gegenüberseht und keinen Blickkontakt halten muss – aber ebendiese Aspekte der Online-Partnersuche beinhalten auch einige Fallen, die dem Beziehungserfolg im Wege stehen können.

In diesem Artikel klären wir dich über 10 typische Fehler und Fallen beim Online-Dating auf und helfen dir, diese zu vermeiden, damit dein Online-Abendteuer hoffentlich ein glückliches Ende nimmt.

Hier ist, was du nicht machen solltest.

Inhaltsverzeichnis

Die falsche Plattform wählen

Die Partnersuche im Internet fängt mit der Wahl der richtigen Singlebörse an. Es versteht sich von selbst, dass eine Casual-Dating-Seite nicht für die Suche nach einem langfristigen Partner geeignet ist, ebenso wie eine Partnervermittlung keine optimale Wahl ist, wenn du auf der Suche nach spontanen Dates und lockeren Flirts bist.

Deshalb solltest du als Erstes sicherstellen, dass die Singlebörse, auf der du aktiv bist, deinen Wünschen entspricht. Hast du noch kein Profil erstellt, empfehlen wir, einen Blick auf unsere Übersicht über die besten, deutschen Dating-Sites zu werfen. Hier findest du alle relevanten Informationen zur Mitgliederzusammensetzung und Mitgliedschaft und alle aktuellen Preise der verschiedenen Sites.

Lügen

Singlebörsen bieten uns zwar die Möglichkeit, uns so darzustellen, wie wir von anderen wahrgenommen werden möchten. Dies heißt aber nicht, dass man einfach schreiben kann, was man will – zumindest nicht, wenn man sich Hoffnungen auf ein zweites Date machen will.

Es gelten dieselben Spielregeln auf Singlebörsen wie im wirklichen Leben: Immer bei der Wahrheit bleiben. Wenn du bereits älter oder im Laufe der Jahre etwas fülliger geworden bist, dann stehe dazu bzw. zeige das auch – oder verstecke es zumindest nicht. Es ist völlig in Ordnung und sogar empfehlenswert, seine besten Qualitäten hervorzuheben, deine Profilbeschreibung und dein Profilbild sollten dich aber so zeigen, wie du bist.

Dies bedeutet auch, dass alte bzw. überbearbeitete oder stark belichtete Fotos ein No-Go ist. Dein Profilbild sollte aktuell und authentisch sein.

Das Gleiche gilt für deine Profilangaben: Wenn du kein Naturmensch bist oder nicht mehr weißt, wann du zuletzt im Fitness warst oder überhaupt Sport getrieben hast, dann schreibe nicht, dass du in der Natur gerne wandern gehst bzw. sportlich und aktiv bist. Die Wahrheit wird dich früher oder später einholen und wer schon vor dem ersten Date lügt, dem wird auch niemand in einer Beziehung vertrauen.

Sei ehrlich und vertraue darauf, dass du gut genug bist.

Bearbeitete Bilder hochladen

Wir haben es bereits erwähnt: Ein schönes Profilbild steigert zwar deine Chancen auf neue Kontakte; überbearbeitete Bilder, auf denen deine Freunde dich nicht gleich erkennen würden, sind aber ein No-Go.

Es kann sogar sehr verlockend sein, ein paar Falten hier und dort wegzuretuschieren. Doch spätestens beim ersten Treffen, wenn dein Date plötzlich und ohne Erklärung schnell nach Hause muss, wirst du die Entscheidung bereuen. Auch Urlaubsfotos haben auf Singlebörsen nichts zu suchen, wenn der Urlaub schon fünf Jahre zurückliegt. Auch nicht, obwohl du schön braun und trainiert aussiehst.

Natürlich solltest du ein Bild wählen, das deine schönsten Züge hervorhebt, dein Profilbild sollte jedoch nicht älter als ein Jahr sein.

Unwichtige Suchfilter verwenden

Die meisten Dating-Sites stellen verschiedene Suchfilter zur Verfügung, die man anwenden kann, um die Profilauswahl nach relevanten Kriterien zu filtern. Diese Option kann unter anderem hilfreich sein, wenn man nur Nicht-Raucher kennenlernen möchte.

Die große Auswahl an Suchfiltern kann aber auch eine Hinderung sein, etwa, wenn man zu wählerisch wird und seine Suche nach weniger relevanten bzw. optischen Kriterien eingrenzt. Auch wenn du Brünetten zwar bevorzugst, spricht nichts dagegen, dass dein künftiger Partner blond ist.

Überlege, welche Kriterien für eine Partnerschaft tatsächlich wichtig sind und begrenze dich auf diese. Danach kannst du immer noch aussortieren.

Unpersönliche Nachrichten versenden

Ein einfaches “Hi” reicht oft nicht, um ins Gespräch zu kommen, und ist außerdem einfach zu leicht und zu unpersönlich. Um die Chance auf eine Antwort zu steigern, musst du deinem Gegenüber zeigen, dass du aufrichtiges Interesse und dir Gedanken gemacht hast, etwa durch Hervorheben gemeinsamer Interessen oder Fragen zum Profilinhalt. Versuche, einen Anknüpfungspunkt im Profil deines Gegenübers zu finden – oder gebe etwas über dich preis, was ihn/sie neugierig auf mehr macht. Ein nettes Kompliment kommt auch oft gut an. 

Wenn du bisher noch keine Antworten auf deine Nachrichten erhalten hast, dann versuche das nächste Mal, etwas mehr Zeit und Energie in das Verfassen einer persönlichen Nachricht zu legen. 

Zu lange mit dem ersten Treffen warten

Ein weiterer, klassischer Fehler beim Online-Dating ist das endlose Verschieben des ersten Treffens. Auch wenn es Nervosität und Unsicherheit in dir hervorruft, sich mit einem fremden Menschen zu treffen, solltest du nicht länger als zwei Wochen warten. Denn je länger du mit dem ersten Date wartest, desto mehr Zeit hast du auch, dir eine Version von der anderen Person im Kopf zusammenzuspinnen, die vielleicht, vielleicht auch nicht, mit der Wirklichkeit übereinstimmt. Und desto größer sind damit auch das Risiko, dass du – wenn es endlich so weit ist – enttäuscht wirst.

Auf Fake-Profile hereinfallen

Eine altbekannte Falle beim Online-Dating, die du um alles in der Welt versuchen zu umgehen solltest, sind Fake-Profile: Menschen, die Interesse vortäuschen, um anderen Mitgliedern Bankdaten und weitere, empfindliche Informationen zu entlocken. Spätestens wenn im Chat Forderungen nach einem Gefallen, wie einer Paketannahme, oder die Frage nach Geld gestellt werden, solltest du den Kontakt abbrechen. Gebe keine Informationen von dir preis, die du auch keinen fremden Menschen auf der Straße preisgeben würdest.

Einige Portale nutzen außerdem Animateur*innen, um den Verkauf von Premium-Mitgliedschaften zu steigern. Diese sind in der Regel sehr attraktiv, haben aber kein Interesse an einem realen Treffen, sondern wollen dir nur eine Premium-Mitgliedschaft andrehen.

Du erkennst Animateur*innen oft daran, dass sie dich bereits wenige Minuten nach der Anmeldung, bevor du überhaupt ein Profilbild hochgeladen und weitere Daten zu deinem Profil hinzugefügt hast, anschreiben. Nutze deine Vernunft und lasse dich nicht für dumm verkaufen: Keine Frau, die auch hätte als Supermodel arbeiten können, schreibt einen fremden Mann im Internet an, bevor er überhaupt ein Bild von sich hochgeladen und sein Profil fertig erstellt hat.

Zu dir nach Hause einladen

Es mag sein, dass du bei der Profilerstellung nicht maßlos übertrieben oder dein Profilbild bearbeitet hast – aber es könnte ja sein, dass dein Date genau das getan hat und jetzt vor deiner Tür steht.

Auf Singlebörsen sind sehr viele, sehr unterschiedliche Menschen unterwegs, manche mit ehrlichen Absichten und manche mit weniger ehrlichen Absichten. Man weiß daher auch nie mit Sicherheit, mit welchen Menschen man zu tun hat, bevor man sie in der wirklichen Welt getroffen hat. Wir empfehlen daher, dass ihr euch das erste Mal an einem neutralen, öffentlichen Ort trefft.

Intimfotos an Fremde weitergeben

Ebenfalls raten wir strengstens davon ab, erotische Fotos an andere Mitglieder der Singlebörse bzw. Dating-App zu schicken. Du weißt wie gesagt nie, wer am anderen Ende sitzt bzw. was er oder sie mit deinem Foto macht. Im schlimmsten Fall landet es irgendwo im Internet, wo es von jedem einschließlich deiner Familie und deiner Bekannten heruntergeladen werden kann.

Denke daran, dass alles, was erst einmal in Daten zerlegt wurde, beliebig vervielfältigt und weitergeleitet werden kann.

Zu hohe Erwartungen haben

Sehr viele Menschen erstellen ein Dating-Profil in der Erwartung, die große Liebe zu finden, was nachvollziehbar ist, da viele Singlebörsen mit Kontaktgarantien und hohen Erfolgsquoten werben. Wichtig ist aber, die Erwartungen nicht in die Höhe zu schrauben und realistisch zu bleiben. Positiv, natürlich, aber realistisch.

Auch wenn Singlebörsen uns die Möglichkeit bieten, den Suchradius zu erweitern, braucht es Zeit, Geduld und Glück, den passenden Partner im Internet zu finden. 

Eine wichtige Pointe ist auch, dass der passende Partner nicht vom Himmel fällt; wer die Liebe im Internet finden oder auch einfach andere Singles kennenlernen möchte, der muss auch Initiative ergreifen und offen und aktiv sein.

Unser Geschäftsmodell basiert auf etwas, was auch Affiliate-Marketing genannt wird. Wir erhalten also gelegentlich Provision, wenn Besuchende unserer Site sich auf einer Dating-Seite anmelden, die wir promovieren.

Dass wir ein kommerzielles Unternehmen sind heißt allerdings nicht, dass Du uns nicht vertrauen kannst. Im Gegenteil; nichts liegt uns mehr am Herzen, als Dich bestmöglich in Sachen Dating, Liebe und Partnerschaft zu beraten.

Aus ebendiesem Grund ist unsere Redaktion, die die Dating-Seiten und -Apps rezensieren, eine unabhängige Gruppe ohne Kenntnis von eventuellen, kommerziellen Abkommen. Die Rezensionen der verschiedenen Dating-Sites sind also nicht davon gefärbt, welche Links uns mehr Einnahmen bringen, sondern eben ehrlich und reell.

Zudem promovieren wir auch sehr viele Sites, die uns kommerziell gar nichts nützen. Unser Ziel ist und bleibt, Menschen dabei zu helfen, die Liebe online zu finden – und das können wir natürlich nur erreichen, indem wir unseren Besuchenden alle Möglichkeiten darlegen, damit jeder für sich entscheiden kann, welche Seite am besten zu ihm oder ihr passt.

Wichtig zu bemerken ist auch, dass wir nur Dating-Seiten und -Apps promovieren, für die wir einstehen können. Wenn eine Dating-Site unsere Ansprüche nicht erfüllt, dann figuriert sie natürlich auch nicht auf unserer Übersicht. Es spielt dabei keine Rolle, ob sie ein Affiliate-Partnerprogramm anbietet.

Ein Überblick über unsere Kooperationspartner

Es ist kein Geheimnis, dass wir versuchen, kommerzielle Vereinbarungen mit möglichst vielen Dating-Seiten abzuschließen.

Derzeit kooperieren wir mit folgenden Anbietern: C-Date, Parship, Zusammen, LemonSwan, Verliebtab40, LoveScout24, Zweisam, DatingCafe, Neu, Lebensfreunde, SilberSingles, ab50, Bildkontakte, eDarling, Finya, Victoria Milan, le blue, Verliebtab30, Lovepoint, iLove, Kizzle, Single.de, Date50, 50slove, 50plusTreff, JOYclub, First Affair, Lustagenten, Fetisch, elFlirt, Ashley Madison, Viamoo, Poppen.de, Gay.de, Er such Ihn, Sie sucht Sie, Sugardaddyfinden.de, SugarDaters, MySugardaddy, MyGaySugardaddy, EliteMeetsBeauty, Seekking, Sugardaddy.de, Christlich-verliebt.de und Lovoo.

Um Dir die besten, deutschen Dating-Plattformen zu präsentieren, haben wir mehr als 50 Dating-Seiten und -Apps auf folgende Parameter getestet:

In jedem Punkt haben wir eine Note zwischen 0 und 5 vergeben. Die Note 5 bzw. 5 Sterne bekommt eine Dating-Plattform nur, wenn sie im entsprechenden Punkt keine Wünsche mehr offenlässt.

Schlecht

Gering

Gut

Hervorragend

Basierend auf dem Durchschnittswert der fünf individuellen Noten hat jede Plattform auch eine Gesamtnote bekommen, die also alle fünf Bewertungskriterien berücksichtigt.

Klicke hier, um mehr über unsere Testprozedur zu erfahren. 

Auf dieser Seite haben wir die besten, deutschen Dating-Plattformen gelistet. Die Gesamtbewertung gibt es direkt unter dem Logo. Um mehr über die Bewertung in einem bestimmten Punkt zu erfahren, einfach auf „Testbericht lesen“ klicken.

Neben unseren Erfahrungen mit der betreffenden Plattform berücksichtigen wir bei der Bewertung auch immer die Erfahrungen anderer und überprüfen die Seite eventuell auf Trustpilot, um ein nuanciertes und glaubwürdiges Bild des Nutzererlebnisses zu zeichnen.