Poppen.de
Test 2023

0
3.8/5
Benutzerfreundlichkeit:
3/5
Features:
4/5
Aktivität:
4/5
Seriosität:
3/5
Preis:
5/5

Sehr umfangreiche Filterfunktionen

5.000.000+ Mitglieder aus Deutschland

40% Frauen und 60% Männer

Wir machen darauf aufmerksam, dass Affiliate-Links auf der Seite vorhanden sind.

Erläuternde Rezension von
Poppen.de

Seit nunmehr fast 20 Jahren ist Poppen.de das Portal für Leute, die keine lange Umschweife machen wollen. Wenn man ehrlich ist, geht es vielen Usern von Casual-Dating-Seiten und -Apps im Allgemeinen eigentlich nur um die schönste Nebensache der Welt. Sie melden sich nicht an, um die Liebe ihres Lebens zu finden, sondern eine/n Sexpartner/in. 

Bei Poppen.de braucht man nicht lange um den heißen Brei herumzureden. Sowohl die Dating-Seite als auch die App ist einzig dafür gemacht. Hier kann man seine wildesten Träume ausleben und Leute finden, die das auch möchten. 

Gleich auf der Homepage wird von Partnertausch, Natursekt, Fisting und anderen Abenteuern und Vorlieben gesprochen. Hier wird also kein Blatt vor den Mund genommen. Für Menschen, die nur das Eine suchen, ist Poppen.de daher ganz sicher eine sehr gute Wahl. Schauen wir uns an, was das Portal im Einzelnen zu bieten hat.

Vorteile

Mit der Videochat-Funktion kann man sehr erfolgreich kommunizieren

Sehr umfangreiche Filteroptionen

Tolle Filter für den Nachrichtenempfang

Größte Erotikapp Deutschlands

Nachteile 

Mehr Männer als Frauen

Frauen sind im Durchschnitt etwas älter

Leider einige Fakes und viele gewerbliche Profile

Etwas altbackene Oberfläche

Poppen.de Kosten

Zunächst kann man sich auf Poppen.de kostenlos anmelden. Grundfunktionen wie das Lesen und Schreiben von Nachrichten und die Nutzung des Sexchats bleiben kostenlos. Möchtest du hingegen die zahlreichen und sehr nützlichen Zusatzfunktionen nutzen, musst du dafür bezahlen.

Bei Poppen.de gibt es eine Premium- und eine VIP-Mitgliedschaft. Die Funktionen der VIP-Mitgliedschaft drehen sich vor allem um das besondere Hervorheben von persönlichen Nachrichten bzw. dem Profil in Suchergebnissen.

Premium

Mit der Premium-Mitgliedschaft kannst du die App werbefrei Nutzer, bis zu 100 Profilbesucher sehen, detaillierter suchen, bis zu 15 Videos hochladen und unsichtbar surfen. 

 

1 MONAT

Pro Monat: 16,90 €
Gesamt: 16,90

 

 

3 MONATE

Pro Monat: 11,99 €
Gesamt: 35,99

 

 

6 MONATE

Pro Monat: 8,99 €
Gesamt: 53,90

 

 

12 MONATE

Pro Monat: 6,99 €
Gesamt: 83,90

 

VIP-Mitgliedschaft

Mit der VIP-Mitgliedschaft hast du alle Premium-Funktionen und kannst dazu noch 300 Profilbesucher einsehen, deine Nachrichten bei Empfängern hervorheben, unbegrenzt viele Videos hochladen und wirst anderen Nutzern ganz oben angezeigt.

 

1 MONAT

Pro Monat: 24,90 €
Gesamt: 24,90

 

 

3 MONATE

Pro Monat: 18,99 €
Gesamt: 56,99

 

 

6 MONATE

Pro Monat: 13,99 €
Gesamt: 83,90

 

 

12 MONATE

Pro Monat: 10,49 €
Gesamt: 125,90

 

Punkte

Du kannst auch Punkte kaufen, um verschiedene Aktivitäten damit zu begleichen:

Der Alterscheck

Als kostenloses Mitglied kann man ausschließlich FSK-16 Inhalte sehen. Nur mit einer Premium- oder VIP-Mitgliedschaft und einer Altersprüfung kannst du auch Hardcore Videos, Themen und Fotos besuchen und anschauen. 

Poppen.de ist das größte deutsche Erotikportal und somit wird sich für die unter euch, die an handfesten Bildern und Videos interessiert sind, eine bezahlte Mitgliedschaft allein aus diesem Grund schon lohnen. Vielleicht reicht es dir ja schon, heiße Bilder anschauen zu können, ohne du dich überhaupt mit jemandem treffen möchtest.

Anmeldung und Profilerstellung

Nachdem du deine E-Mail-Adresse eingegeben und ein Passwort vergeben hast, gelangst du auf die erste Seite deiner Profileinstellungen. Hier vergibst du einen Nutzernamen, trägst dein Geburtsdatum, dein Land und deinen Ort ein.

Nun gibst du noch an, ob du Single bist, ob du einen Mann, eine Frau, ein Paar, einen Transvestit oder Trans suchst, was deine Ziele (ONS, Seitensprung etc.) sind und welche Rolle (Top, Dominant, Unten etc.) du am liebsten übernimmst.

Anschließend kommt ein freier Text zum Beschreiben deiner Person, den du wahlweise auch überspringen und später ausfüllen kannst. Schließlich musst du noch deine E-Mail bestätigen und wirst dann zur Hauptseite weitergeleitet. Hier kannst du jederzeit dein Profil vervollständigen.

Hier ein Beispiel zu deinen Vorlieben:

Die Detailfragen sind besonders umfangreich und es gibt vermutlich kaum eine sexuelle Vorliebe, die hier nicht berücksichtigt wurde. Je genauer du diesen Bereich ausfüllst, desto eher findest du auch Gleichgesinnte (über die Filterfunktion). Nimm dir also reichlich Zeit, um alle relevanten Fragen zu beantworten.

Wahlweise kannst du die Angaben natürlich auch nach und nach ergänzen statt alle auf einmal zu machen.

Die Echtheisprüfung

Da es leider auch viele Fake-Profile auf Poppen.de gibt, kannst du wahlweise eine Echtheitsprüfung durchlaufen, um dich etwas abzuheben. Dies wird dir auch helfen, mehr Leute anschreiben zu können, da viele eingestellt haben, von nicht geprüften Personen nicht angeschrieben werden zu können.

Um die Echtheit deines Accounts zu bestätigen, musst du deinen Benutzernamen auf ein Blatt Papier schreiben, dieses Blatt neben dein Gesicht halten und ein Foto davon machen. Das Foto musst du anschließend an den Support schicken. Meist bekommst du eine Freischaltung und einen entsprechenden Batch innerhalb von 24 Stunden.

So funktioniert Poppen.de

Poppen.de bietet eine ganze Reihe an Möglichkeiten, um Leute zu finden und mit ihnen in Verbindung zu treten. Am besten klappt das, wenn du zuvor alle wichtigen Angaben zu deiner Person ausgefüllt hast. So findest du garantiert Leute, die deine Vorlieben und Neigungen teilen.

Sexy Profile

Auf deiner persönlichen Profilseite steht alles über dich, was du vorher eingegeben hast. Außerdem finden Interessierte hier auch deine Fotos und Videos. Wenn dir ein Profil gefällt, kannst du hierüber gleich Kontakt aufnehmen oder (mit Punkten) eine Rose etc. schicken.

Im Gästebuch anderer Profile kannst du einen Eintrag hinterlassen und darauf hoffen, dass sich der Profilinhaber daraufhin bei dir meldet. Sei also kreativ und mache dich interessant. Je einfallsreicher dein Eintrag ist, desto größer ist auch die Chance auf eine Rückmeldung.

Nachrichten

Im Nachrichtensystem kannst du dich mit Gleichgesinnten austauschen. Je nach Abo siehst du hier auch, ob deine Nachrichten schon gelesen wurden oder nicht.

Erotikforum

Im Erotikforum, das im Übrigen Deutschlands größte ist, findest du ganz sicher ein Thema, das dich interessiert. Hier gibt es wirklich Themen für alles und jeden.

Erotik Chat

Hier kannst du Tag und Nacht mit Leuten chatten, die die gleichen Vorlieben haben wie du. Wer weiß, vielleicht ergibt sich hieraus ja eine geile Freundschaft. Im Erotik Chat gibt es unzählige virtuelle Räume, in denen du dich mit Gleichgesinnten treffen und austauschen kannst.

Heiße Treffpunkte

Auf einer Karte kannst du Plätze und Orte finden, wo man sich zu einem Schäferstündchen treffen kann. Dies kann eine Autobahnraststätte ebenso sein wie ein Swingerclub.

Wer ist hier Mitglied?

Nach eigenen Aussagen zählt Poppen.de rund 5 Millionen Mitglieder. Davon sind etwa 60% Männer und 40% Frauen. Das vorwiegende Alter liegt bei 35 bis 49 Jahren. In der Gruppe 18 bis 24 und über 50 sind die wenigsten Mitglieder zu finden. Insgesamt scheint es mehr jüngere Männer und ältere Frauen zu geben. 

Die Menschen, die sich auf Poppen.de anmelden, suchen vor allem sexuelle Abenteuer und flüchtige Bekanntschaften. Aber auch Leute, die einfach neugierig sind oder ein Date suchen, sind hier unterwegs. Der Swingeranteil ist besonders hoch. 

Am aktivsten sind die männlichen Mitglieder. Sie sind öfter online, antworten schneller und starten öfter einen neuen Chat. Frauen warten scheinbar lieber, bis sie angeschrieben werden, anstatt selbst die Initiative zu ergreifen. Je kreativer du bei der Gestaltung deiner Mail bist, desto größer ist auch die Chance, dass du eine Antwort bekommst.

Design und Benutzerfreundlichkeit

Das Design ist ein wenig altbacken und auf dem Stand von vor 10 Jahren stehen geblieben. Hier könnte durchaus einmal ein Update gemacht werden. Allerdings ist die Benutzung einfach und verständlich, jedoch nicht so intuitiv wie auf vergleichbaren Seiten. 

Die Startseite bietet zwar ein sehr aufgeräumtes Menü, jedoch ist dieses derart weitverzweigt, dass man ein wenig den Überblick verliert. Immer wieder findet man eine weitere Funktion, ein neues Feature oder etwas Neues zu entdecken. Ob das nun gut oder schlecht ist, lassen wir dich entscheiden. Der Übersicht dient es zumindest nicht, den vielen Möglichkeiten dafür umso mehr.

Nachrichten filtern

Bei bis zu einer halben Million Nachrichten, die tagtäglich über Poppen.de verschickt werden, kann man schon mal leicht die wichtigsten aus dem Auge verlieren. Das Chatsystem ist aber angenehm schlicht gestaltet. Nachrichten von VIP-Mitgliedern werden zudem besonders hervorgehoben.

Damit du nicht von einer Flut von Nachrichten erstickst, hast du ausgezeichnete Möglichkeiten, um festzulegen, wer dich anschreiben darf und wer nicht. Diese Funktion verdient in jedem Fall einen doppelten Daumen nach oben.

Die Popcorn App für Android und iPhone

Vor einigen Jahren wurde die Poppen App aus dem Appstore entfernt, da Apple und Co. der Name nicht gefiel. Seit 2019 gibt es nun endlich wieder eine App, die jedoch unter einem neuen Namen vertrieben wird: Popcorn.

In der App ist der Aufbau etwas besser und übersichtlicher. Du kannst aber praktisch alles, was du auch am Rechner machen kannst, in der Dating-App ebenso machen. Natürlich bietet auch hier die Premium- und VIP-Mitgliedschaft deutlich mehr Funktionen als die kostenlose Basisversion.

Zusammenfassung

Poppen.de ist eine Casual-Dating-Seite und -App für Leute, die nach sexuellen Abenteuern suchen. Die fast 5.000.000 Mitglieder treffen sich hier regelmäßig zum Austausch sexueller Fantasien, Daten und Flirten. Die zahlreichen Funktionen sind oft schwer im verschachtelten Menü zu finden. Das Design wirkt insgesamt etwas outdated und könnte ein Facelifting gebrauchen. 

Besonders gut hat uns die Filterfunktion bei den Nachrichten gefallen, um zu vermeiden, dass jeder Hinz und Kunz einen anschreiben kann. So spart man sich in jedem Fall das zeitaufwendige Durchlesen irrelevanter Nachrichten. Top!