CxSingle
Test 2022

0
4/5
Benutzerfreundlichkeit:
2/5
Features:
4/5
Aktivität:
4/5
Seriosität:
5/5
Preis:
5/5

Geschlossene Community

Von Hand geprüfte Profile

Kostenlos für alle unter 24

Wir möchten darauf aufmerksam machen, dass auf der Seite Affiliate-Links vorhanden sind.

Erläuternde Rezension von cxSingle – geschlossene Community für gläubige Christen

Von anderen, herkömmlichen Singlebörsen unterscheidet cxSingle sich vor allem durch die Wertschätzung des christlichen Glaubens. Bis vor einigen Jahren gab es sogar einen Test mit Fragen rund um die Bibel, den man beantworten (und bestehen!) musste, um Mitglied zu werden.

Den gibt es (Gott sei Dank) nicht mehr, im Vordergrund der Partnersuche steht aber nach wie vor die Liebe zu Jesus Christus, was auf verschiedene Weise zum Ausdruck kommt.

15.000 Christen aus Deutschland suchen hier nach ihrem Seelenverwandte. Was cxSingle sonst zu bieten hat, erfährst du hier.

Vorteile

Sehr ausgewogene Geschlechterverteilung

Sorgfältige Überprüfung aller Anmeldungen

Kostenlose Premiummitgliedschaft für alle unter 24

Geschlossene Community nur für Christen

Gute Kontaktoptionen

Nachteile 

Anfangs etwas unstrukturiert und unübersichtlich

Community Funktionen überschwemmen die Seite

Flirtfunktionen sind etwas versteckt

cxSingle Kosten

 

1 MONAT

Pro Woche: 0,88 €
Gesamt: 3,50 €

 

 

6 MONATE

Pro Woche: 0,60 €
Gesamt: 14,40 €

 

 

12 MONATE

Pro Woche: 0,55 €
Gesamt: 26,40 €

 

Anmeldung und Profilerstellung

Dass cxSingle eine Singlebörse ausschließlich für Christen ist, wird bei der Anmeldung deutlich kommuniziert. Das erste, was dir begegnet, wenn du auf „Registrieren“ klickst, ist ein Balken mit dem Text: „Wenn dir Jesus wenig oder gar nichts bedeutet, melde dich bitte nicht an, denn dann bist du hier nicht richtig, da dies eine Singlebörse nur für Christen ist, denen Jesus sehr viel bedeutet.“

Für Menschen, denen Jesus viel bedeutet und die einen gleichgesinnten Partner finden möchten, ist dies natürlich ein Plus. So wird sogenannte Kulturchristen, die zwar in der Kirche, jedoch nicht besonders gläubig sind, (vermutlich) gleich aussortiert.

Andererseits schreckt es auch ein wenig ab. Wer beispielsweise Interesse für Jesus hat und nach den christlichen Werten lebt, sich jedoch nicht als streng gläubig einstufen würde, mag sich anders besinnen, obwohl die Mitgliedschaft seinen Glauben vielleicht sogar stärken könnte.

Wie dem auch sei, wer sich mit dem Profil von cxSingle identifizieren kann, hat die Registrierung in wenigen Sekunden hinter sich. Außer E-Mail-Adresse sind lediglich zwei Angaben erforderlich, und zwar Benutzername und Passwort. Schließlich nur noch die AGB und die Datenschutzerklärungen bestätigen und den grünen „Registrieren“-Button klicken.

Danach geht’s weiter zur Profilerstellung. Die mit einem Stern gekennzeichneten Felder sind Pflicht. Dazu gehören unter anderem PLZ, Ort und Land sowie Geschlecht, Geburtstag, Familienstand und Konfession.

Darüber hinaus kannst du verschiedene Angaben zu deinem Aussehen machen, Profilbesuchern eine sogenannte Antwortgarantie geben und deine Partnersuche spezifizieren.

Es empfiehlt sich immer, das Profil vollständig mit allen relevanten Infos auszufüllen, allerdings kannst du diese Angaben auch später machen, wenn du dich zunächst ein wenig umschauen möchtest.

Was nicht warten kann, sind die Angaben zu Interessen und Glauben. Mindestens zwei Angaben zu Interessen und vier aus 18 möglichen Fragen zum Glauben sind Pflicht. Wer diese nicht „ordentlich“ – so steht es auf der Webseite – beantwortet, wird kommentarlos gesperrt. Auch hier merkt man, dass nicht-Christen nicht willkommen sind.

Wenn du die verschiedenen Schritte der Profilerstellung überstanden hast, landest du auf die Startseite bzw. dein Dashboard. Von hier aus kannst du dich zu deinem Profil, den Suchfunktionen, Chats etc. weiterleiten lassen.

Allerdings wirkt die Navigation auf den ersten Blick etwas unlogisch und verwirrend; unter dem Menüpunkt „Profil ändern“ kannst du zum Beispiel kein Profilbild hochladen und auch keine weiteren Interessen angeben oder Fragen beantworten, sondern, diese Funktionen befinden sich unter anderen Menüpunkten.

Es gibt allgemein viel Text beziehungsweise viele Funktionen und Bereiche, es steht allen Mitgliedern zum Beispiel auch einen Blog zur Verfügung, und es empfiehlt sich daher, sich erstmal durch die verschiedenen Menüpunkte zu durchklicken, um die Seite ein wenig kennenzulernen.

Alternativ kann man im Servicebereich eine Videoeinführung ansehen. Hier wird alles ganz genau erklärt, damit auch ältere und PC unerfahrenere Christen die Navigation und die Funktionen der Website einwandfrei und bis ins kleinste Detail verstehen. Pluspunkte dafür!

Wenn man die entsprechenden Funktionen gefunden hat, kann das eigene Profil sehr detailliert und individuell mit Text, Bildern und Angaben zu verschiedenen Lebensbereichen gestaltet werden, was die Partnersuche letztlich interessanter macht. Sehr fair ist, dass man die Profilbilder anderer Mitglieder nur einsehen kann, wenn man ein Profilbild hochgeladen hat.

Alle Anmeldungen und Profilangaben einschließlich Fotos werden vom Supportteam sorgfältig überprüft, bevor sie für andere Mitglieder der Seite freigeschaltet werden. Dies dient in erster Linie dazu, unseriöse und falsche Profil herauszufiltern.

Wer auf Nummer sichergehen möchte, kann sein Profilbild vom Support auch verifizieren lassen und dasselbe von eventuellen Chatpartnern verlangen.

Wer ist hier Mitglied?

Aus den Mitgliederprofilen ist gleich ersichtlich, dass cxSingle eine Singlebörse für Menschen ist, denen Jesus und der christliche Glaube sehr viel bedeuten. Viele Angaben, ehrliche Meinungen und gezielte Information darüber, was gesucht wird, erwarten dich hier. Wer wenig oder gar kein Interesse an Jesus hat, ist hier nicht willkommen (und wird auch nicht fündig werden), was auch deutlich kommuniziert wird.

Dadurch, dass die Premiummitgliedschaft für alle Mitglieder unter 24 Jahren kostenlos ist, ist der Altersdurchschnitt in den letzten Jahren etwas gesunken und cxSingle eignet sich deshalb auch hervorragend für junge Christen, die nach einem gleichgesinnten Partner suchen.

Der Ton unter den Mitgliedern ist allgemein nett und respektvoll, ganz dem christlichen Glauben entsprechend, was das Niveau sehr angenehm macht. Nachrichten werden fast immer und sehr freundlich beantwortet, ob man Interesse hat oder nicht.

Was uns ebenfalls sehr positiv aufgefallen ist, ist das ausgeglichene Geschlechterverhältnis. Bei cxSingle sind weder die männlichen noch weiblichen Mitglieder in der Überzahl, sondern die Nutzerbasis besteht zu 50% aus Männern, zu 50% aus Frauen.

Partnersuche

Für die Partnersuche stellt cxSingle mehr Funktionen zur Verfügung. Zum einen gibt es die Detailsuche, über die verschiedene Suchkriterien festgelegt werden können, hierunter Geschlecht, Kontaktwunsch, Umkreis, Konfession, Größe und Gewohnheiten. Eine gezielte Suche nach Freundschaft ist auch möglich.

Auch wenn es verlockend ist, alle Wunschkriterien gleich festzulegen, empfiehlt es sich, sich auf 3-4 Merkmale zu beschränken. Immerhin handelt es sich bei cxSingle um eine relativ kleine Singlebörse für eine Nischegruppe der deutschen Bevölkerung. Es ist nicht zu erwarten, dass man jemanden findet, der alle Ansprüche bis ins kleinste Detail erfüllt.

Wer über die Detailsuche keine Treffer findet, kann sich oben links zufällige Profile anzeigen lassen und bewerten. Diese Funktion kann jedoch nur von Usern mit Profilbild genutzt werden.

Allgemein gilt, dass man keine Bilder von anderen Mitgliedern einsehen kann, wenn man kein Bild von sich hochgeladen hat, was anfangs zwar nervt, jedoch sehr fair und nachvollziehbar ist. Auch wenn das Aussehen zwar nicht im Vordergrund der Partnersucht steht, ist es schön zu wissen, wie ein potentieller Partner aussieht. Ebenfalls verhindert diese Regelung, dass unseriöse Profile heimlich durch die Seite schleichen.

Likes und neue Profilbilder werden dir in der untersten Leiste angezeigt. Halte deshalb auch hier ein Auge nach potentiellen Partnern offen.

Kontaktaufnahme

Zur Kontaktaufnahme kannst du entweder eine Nachricht schreiben oder eine Blume verschenken. Der oder die Empfänger*in wird dann darüber informiert und kann dir bei Interesse eine Nachricht schicken. Die Nachrichtenfunktion ist für alle Mitglieder unter 24 kostenlos, während alle andere für etwa 3€ im Monat eine Premiummitgliedschaft abschließen können, um unbegrenzt zu kommunizieren.

Alternativ kann man im Chat oder auch im Forum andere Leute kennenlernen. Der Chat ist für alle Mitglieder der Seite einsehbar und eignet sich deshalb nicht für private Unterhaltungen, dafür aber hervorragend zum Kennenlernen. Vor allem als Neumitglied bietet es sich an, hier auf sich aufmerksam zu machen und direkt mit anderen Mitgliedern in Kontakt zu treten.

Im Forum kann einiges, jedoch nicht alles diskutiert werden. Beiträge über unchristliche Lehren, die Volxbibel und Buch- und Musikempfehlungen, die den christlichen Werten nicht entsprechen, werden von Admins gelöscht.

Extrafeatures

Neben der Singlebörse bietet cxSingle auch Features wie etwa „Daily-Messages“ mit Kurzandachten, eine Onlinebibel, in der man Bibelverse nachschlagen kann, Blogs und ein Spendenprogramm.

Wer möchte, kann cxSingle eine Spende machen; immerhin sind die Premiumbeiträge sehr klein und alle Christen unter 24 nutzen die Singlebörse kostenlos. Eine absurde Bitte ist es also nicht.

Benutzerfreundlichkeit

Benutzerfreundlich ist cxSingle nicht unbedingt. Auf den ersten Blick wirkt sie eher etwas unstrukturiert und unübersichtlich, was in erster Linie auf die großen Mengen Text, die Funktionsvielfalt und die etwas unlogische Einrichtung der Seite zurückzuführen ist.

Dass cxSingle eine Singlebörse für die christliche Partnersuche ist, ist auf den ersten Blick auch nicht offensichtlich, sondern, zu viele andere Funktionen wie etwa ein Livechat, Bibelverse, Anmerkungen zu Spendengesuchen und so weiter überschwemmen die Seite.

Erst wenn man sich seinem Dashboard zuwendet, verliert cxSingle den Community Charakter ein wenig und man kann sich der Partnersuche zuwenden.

An der Funktionsvielfalt an sich gibt es nichts auszusetzen, sondern, cxSingle bietet alle erdenklichen Funktionen für die erfolgreiche Partnersuche, diese sind aber leider etwas versteckt unter Menüpunkten, die nicht auf den ersten Blick sichtbar sind.

Bevor es mit der Partnersuche losgehen kann, empfiehlt es sich deshalb, ein wenig Zeit in das Kennenlernen der Seite zu investieren.

Positiv hervorzuheben ist dabei, dass cxSingle ein Video erstellt hat, in dem alles genau erklärt wird, damit auch weniger erfahrene Internetnutzer die Navigation bis ins Detail verstehen und nicht zu viel Zeit damit verschwenden, sich zurechtzufinden.

Durch die großen Textmengen und das Laden des Livechats etc. kommt es außerdem oft zu längeren Ladezeiten.

Im Bereich Nutzerfreundlichkeit und Funktionalität lässt cxSingle also noch Wünsche offen.

Zusammenfassung

cxSingle ist eine vielseitige Singlebörse für gläubige Christen, die nach einem gleichgesinnten Partner suchen.

Von anderen Singlebörsen ihrer Art unterscheiden cxSingle vor allem die vielen Community Funktionen, die die Webseite fast überschwemmen; von Bibelversen und Buchempfehlungen bis hin zu Spendenanmerkungen und Blogfunktionen, hier ist alles dabei. Nur die Flirtfunktionen sind leider etwas versteckt. Erst wenn man sich seinem Dashboard zuwendet, verliert cxSingle den Community Charakter ein wenig.

Wer sich aber die Zeit dafür nimmt, die Seite kennenzulernen, sein Profil vollständig ausfüllt und am Gespräch teilnimmt, kann hier sehr erfolgreich werden. Nicht nur bezüglich der Partnersuche, sondern auch darin, Kontakte zu knüpfen. cxSingle bietet nämlich gute Such- und Kontaktfunktionen. Eine gezielte Suche nach Freundschaft ist zum Beispiel auch möglich.

Positiv hervorzuheben ist außerdem, dass alle Profile von Hand geprüft werden, damit cxSingle eine Singlebörse für Christen bleibt. Nicht „ordentlich“ ausgefüllte Profile werden vom Support kommentarlos gesperrt.

Mitglieder unter 24 nutzen das Portal kostenlos, während ältere für etwa 3€ im Monat alle Premiumvorteile genießen können. Am Geld scheitert es also (auch) nicht.