Datingxperten.de enthält Werbelinks. Mehr erfahren.
Dating

Ghosting: Wenn jemand aus Deinem Leben verschwindet

Stell dir vor, du bist in einer vielversprechenden Konversation auf einer Dating-App oder hast sogar schon ein paar Dates hinter dir und plötzlich – Funkstille. Keine Nachrichten, keine Anrufe und auf Social Media scheint die Person wie vom Erdboden verschluckt. Dieses Phänomen, bekannt als Ghosting, gewinnt im Bereich des Online-Datings immer mehr an Bedeutung.

Inhaltsverzeichnis

Was ist Ghosting?

Ghosting beschreibt das plötzliche und vollständige Abbrechen jeglicher Kommunikation durch eine Person, ohne Erklärung oder Abschiedsworte. Es hinterlässt oft Verwirrung, Frustration und Fragen bei demjenigen, der “geghostet” wurde.

In der heutigen Zeit, in der digitale Kommunikation und soziale Medien das zwischenmenschliche Verhalten stark beeinflussen, ist Ghosting zu einer leider gängigen Erfahrung geworden. Aber warum? Ist es die Anonymität des Internets, die es Menschen leichter macht, sich einfach zurückzuziehen oder steckt mehr dahinter?

In unserem Ratgeber nehmen wir dich mit auf eine Reise, um die Gründe für Ghosting zu verstehen, wie man damit umgeht und wie man solche Situationen im besten Fall sogar vermeiden kann. Denn eines ist sicher: Ghosting ist mehr als nur ein Trend – es ist ein Spiegelbild unserer digitalisierten Kultur.

Einige Zahlen zu Ghosting

Schaut man sich eine interessante Statistik an, kann man einen eindeutigen Trend feststellen. Während knapp 70 % aller Menschen noch nie jemanden geghostet haben, haben immerhin knapp ein Drittel der Menschen in der Altersgruppe zwischen 18 und 24 Jahren eine Person einfach ins Abseits geschoben – also die Generation, die in der digitalen Welt aufgewachsen sind. Umgekehrt haben über 85 % der Menschen über 55 noch nie so etwas getan. 

Insgesamt kann man zudem feststellen, dass am ehesten ein Freund oder eine Freundin geghostet wird, gefolgt von einem Date und als Letztes ein Familienmitglied. 

Warum passiert Ghosting?

Ghosting ist wie ein Rätsel, das oft ohne Lösung bleibt. Aber es gibt Gründe, die dieses Verhalten erklären können. Einige davon sind psychologischer Natur, andere sind in der heutigen Dating-Kultur verwurzelt.

Angst vor Konfrontation

Viele Menschen finden es extrem unangenehm, jemandem direkt zu sagen, dass sie kein Interesse mehr haben. Sie fürchten die mögliche Konfrontation oder die emotionale Reaktion des anderen und wählen den scheinbar einfacheren Weg des Ghostings.

Überforderung durch Auswahl

Die Vielzahl an Optionen in Dating-Apps kann überwältigend sein. Manche Menschen reagieren darauf mit Entscheidungsunfähigkeit und ziehen sich zurück, statt eine klare Wahl zu treffen.

Persönliche Unsicherheit

Ghosting kann auch aus Unsicherheit oder geringem Selbstwertgefühl resultieren. Manche Personen fühlen sich nicht wohl genug, um ihre Gefühle oder das Desinteresse offen zu kommunizieren.

Digitalisierte Kommunikationskultur

In der heutigen Zeit, in der digitale Kontakte oft flüchtig sind, verlieren persönliche Bindungen und Verantwortung an Bedeutung. Ghosting wird in diesem Kontext zu einer einfacheren Option, als sich den zwischenmenschlichen Herausforderungen zu stellen.

Ghosting sagt oft mehr über die Person aus, die sich zurückzieht, als über denjenigen, der zurückgelassen wird. Es ist eine Flucht vor Verantwortung und offenem Austausch, die zwar kurzfristig einfacher erscheint, langfristig aber beide Seiten belasten kann.

Wann kommt es zu Ghosting?

Ghosting kann zu jedem Zeitpunkt einer zwischenmenschlichen Beziehung auftreten. Es ist unabhängig von Alter, Geschlecht, sexueller Orientierung oder Beziehungsstatus:

Vor dem ersten Date

Einer der Beteiligten macht keine Anstalten, sich weiter zu engagieren und verschwindet virtuell bereits bevor das erste Date überhaupt stattfindet.

Diese Situation ist natürlich besonders verletzend, wenn man sich auf das Date gefreut hat und sich nun nicht erklären kann, warum sich die andere Person nicht mehr meldet.

Es gibt viele Gründe, warum jemand vor dem ersten Date zum Geist wird. Vielleicht hat die Person einfach keine Zeit oder Lust mehr, vielleicht hat sie sich verlaufen oder sich in jemand anderen verliebt.

Nach dem ersten Date

Vielleicht lief das erste Date nicht so, wie man es sich vorgestellt hat. Und so kann es vorkommen, dass der Mann oder die Frau sich danach einfach nie wieder meldet. 

Diese Situation ist etwas weniger verletzend als Ghosting vor dem ersten Date, da man zumindest ein Treffen mit der anderen Person hatte. Die Ausnahme ist natürlich, wenn man nach dem Date selbst das Gefühl hatte, das Date lief gut – dann ist dieser Typ Ghosting fast noch verletzender.

So oder so ist es frustrierend, wenn man sich auf ein zweites Date gefreut hat und dann einfach ignoriert wird. Die Gründe für Ghosting nach dem ersten Date sind ähnlich wie vor dem ersten Date: Vielleicht hat die Person einfach kein Interesse, vielleicht hat sie sich in jemand anderen verliebt oder es gibt irgendwelche andere Probleme.

Nach Sex

Man wundert sich, aber Ghosting nach dem ersten Mal Sex ist (leider) nicht ungewöhnlich. 

Nach Sex ist die Wahrscheinlichkeit für Ghosting besonders hoch. Das liegt daran, dass sich viele Menschen nach dem Sex oft emotionaler und verletzlicher fühlen. Außerdem ist es für manche Menschen einfacher, sich aus der Situation zu verabschieden, anstatt sich mit den Gefühlen auseinanderzusetzen.

In einer Beziehung

Selbst in einer bestehenden Beziehung kann es zu einem plötzlichen Ghosting kommen. Gerade dann, wenn es zu einem fiesen Streit gekommen ist. 

Ghosting in einer Beziehung ist besonders verletzend, da die betroffene Person sich oft und verständlicherweise betrogen und verlassen fühlt. Es gibt viele Gründe, warum jemand in einer Beziehung ghostingt. Vielleicht hat die Person Angst vor Konflikten, vielleicht hat sie sich in jemand anderen verliebt oder vielleicht ist sie einfach nicht mehr glücklich in der Beziehung.

Anzeichen und Muster von Ghosting erkennen

Manchmal kommt Ghosting überraschend, doch oft gibt es auch subtile Anzeichen, die auf ein mögliches Ghosting hindeuten können. Hier sind einige Muster und Warnsignale, auf die du achten kannst:

  1. Inkonsistente Kommunikation: Die Nachrichten werden unregelmäßig, und die Zeit zwischen den Antworten dehnt sich immer weiter aus. Eine zuvor lebhafte Unterhaltung flacht ab und wirkt zunehmend einseitig.
  2. Ausweichende Antworten: Dein Gegenüber vermeidet es, konkrete Pläne zu schmieden oder auf spezifische Fragen zur Zukunft oder zu weiteren Treffen einzugehen. Die Antworten sind vage und nicht verbindlich.
  3. Verändertes Online-Verhalten: Die Person ist zwar online und aktiv in sozialen Medien, reagiert aber nicht mehr auf deine Nachrichten. Ein Zeichen dafür, dass die Prioritäten sich verschoben haben.
  4. Fehlende Tiefe in Gesprächen: Die Unterhaltungen verlieren an Tiefe und persönlichem Austausch. Es geht nur noch um oberflächliche Themen und emotionale oder intime Themen werden vermieden.
  5. Bauchgefühl: Manchmal ist es einfach ein Gefühl, dass etwas nicht stimmt. Vertraue deiner Intuition, wenn du das Gefühl hast, dass die andere Person sich emotional zurückzieht.

Diese Anzeichen sind keine Garantie für ein bevorstehendes Ghosting, aber sie können darauf hindeuten, dass die andere Person nicht mehr so engagiert ist wie zuvor. Sie frühzeitig zu erkennen, kann dir helfen, dich emotional darauf vorzubereiten oder das Gespräch zu suchen, um Klarheit zu schaffen.

Wie man Ghosting persönlich verarbeitet

Ghosting kann ein sehr verletzendes und verwirrendes Erlebnis sein. Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass es nicht deine Schuld ist, wenn dich jemand ghostet. Ghosting ist eine Form der unreifen und respektlosen Kommunikation. Es sagt mehr über die Person aus, die ghostet, als über dich. Hier sind einige Tipps, wie du mit Ghosting umgehen kannst:

Erlaube dir, deine Gefühle zu erleben

Es ist völlig normal, sich verletzt, wütend oder verwirrt zu fühlen. Versuche nicht, diese Gefühle zu verdrängen oder dich von deinen Gefühlen zu distanzieren. Dies kann dazu führen, dass sich die Gefühle verfestigen und es schwieriger wird, sie zu verarbeiten.

Es ist mit anderen Worten wichtig, sich ausreichend Zeit zu nehmen und sich zu erlauben, seine Gefühle zu erleben und zu verarbeiten.

Sprich mit jemandem, dem du vertraust

Wenn man mit einem vertrauten Menschen über seine Gefühle redet, dann wird es auch oft leichter, sie zu verarbeiten und neue Perspektiven zu gewinnen. Finde jemanden, der dich gut kennt, dem du vertraust und mit dem du offen und ehrlich über deine Gefühle reden kannst. Es kann auch hilfreich sein, mit einem Therapeuten oder Berater zu sprechen.

Reflektiere über die Situation

Es kann hilfreich sein, die Situation aus der Perspektive der anderen Person zu sehen. Das bedeutet nicht, dass man die Person entschuldigt, aber es kann helfen, die Situation besser zu verstehen. Außerdem kann man aus der Erfahrung lernen und zukünftige Beziehungen verbessern.

Setze dir Ziele

Das Setzen von Zielen kann helfen, sich auf die Zukunft zu konzentrieren und das Selbstwertgefühl zu stärken. Was möchtest du in Zukunft anders machen? Mehr Zeit mit Freunden und Familie verbringen, ein neues Hobby anfangen oder an der eigenen Selbstliebe arbeiten? Setze dir Ziele, die dir helfen, aus der Erfahrung zu lernen und stärker in zukünftige Beziehungen zu gehen.

Sei geduldig mit dir selbst

Es bedarf Zeit, um über eine emotionale Erfahrung hinwegzukommen. Sei daher geduldig mit dir selbst und gib dir die nötige Zeit, um zu heilen. Denke stets daran, dass jeder Mensch anders mit Ghosting umgeht. Es ist wichtig, sich nicht zu unter Druck zu setzen, sondern sich die Zeit zu nehmen, die man braucht.

Zusätzliche Tipps

  • Wenn du dich besonders schlecht fühlst, kannst du auch professionelle Hilfe aufsuchen.
  • Ein Therapeut kann dir dabei helfen, die Erfahrung zu verarbeiten und dein Selbstwertgefühl zu stärken.
  • Erinnere dich daran, dass du nicht allein bist. Viele Menschen haben schon einmal Ghosting erlebt.
  • Es ist eine verbreitete Erfahrung, die nicht dein Selbstwertgefühl definieren sollte.

Wichtige Punkte in der Übersicht

  • Ghosting ist nicht deine Schuld.
  • Ghosting sagt mehr über die Person aus, die ghostet, als über dich.
  • Es ist wichtig, dass du dir selbst Grenzen setzt und dich nicht weiter von der Person abhängig machst.
  • Konzentriere dich auf dich selbst und die Dinge, die dir guttun.
  • Erlaube dir, deine Gefühle zu erleben und darüber zu sprechen.
  • Reflektiere über die Situation und setze dir Ziele für die Zukunft.

Ghosting vermeiden: Kommunikation als Schlüssel

Ghosting ist oft ein Ergebnis mangelnder Kommunikation. Hier sind einige Tipps, wie du durch offene und ehrliche Kommunikation mögliches Ghosting vermeiden kannst:

Von Anfang an offen über deine Erwartungen und Gefühle zu sprechen, kann Missverständnisse vermeiden. Es ist wichtig, ehrlich zu sein, sowohl zu dir selbst als auch zu anderen.

Es ist nicht immer leicht, aber das Ansprechen von Problemen oder das Mitteilen, dass kein weiteres Interesse besteht, ist ein Zeichen von Respekt und Reife. Übe dich darin, schwierige Nachrichten auf eine mitfühlende und ehrliche Weise zu überbringen und entgegenzunehmen.

Gute Kommunikation ist ein Zwei-Wege-Prozess. Achte darauf, wie dein Gegenüber reagiert und fühle in die Konversation hinein. Aktives Zuhören kann helfen, Missverständnisse zu klären und ein tieferes Verständnis füreinander zu entwickeln.

Sei dir bewusst, was du von einer Beziehung erwartest und was nicht akzeptabel ist. Gleichzeitig solltest du die Grenzen und Wünsche der anderen Person achten.

Heutzutage ist es wichtiger denn je, sich bewusst zu entscheiden, wann eine Nachricht angemessen ist und wann ein persönliches Gespräch besser wäre.

Indem du diese Prinzipien der Kommunikation beachtest, kannst du eine Kultur des gegenseitigen Respekts und der Offenheit fördern, in der Ghosting weniger wahrscheinlich wird. Es geht darum, anderen gegenüber genauso respektvoll und ehrlich zu sein, wie du es dir wünschst.

5 Tipps, wenn du schon mal jemanden geghostet hast

  1. Denke einmal darüber nach, was dich dazu gebracht hat, den Kontakt zu der Person abzubrechen. Hattest du einfach kein Interesse mehr? Oder hattest du Angst vor einer unangenehmen Konversation? Wenn du deine Gründe verstehst, dann kannst du besser daran arbeiten, sie in Zukunft zu vermeiden.
  2. Wenn du nicht mehr an einer Beziehung interessiert bist, dann sag es der Person einfach. Es ist besser, ehrlich zu sein, auch wenn es unangenehm ist.
  3. Auch, wenn du nicht mehr mit der Person zusammen sein möchtest, ist es wichtig, sie mit Respekt zu behandeln. Vermeide es, sie zu beleidigen oder zu verletzen.
  4. Wenn du möchtest, dann kannst du – auch, wenn das Date weit zurückliegt – der Person eine Erklärung für dein Verhalten geben. Dies kann helfen, Missverständnisse zu vermeiden und die Situation zu vereinfachen.
  5. Die Person wird wahrscheinlich enttäuscht oder wütend sein. Sei bereit für diese Reaktion und versuche, sie mit Verständnis zu begegnen.

Wenn du jemanden geghostet hast, dann ist es nie zu spät, dich zu entschuldigen. Eine ehrliche Entschuldigung kann der anderen Person helfen, die Situation zu verarbeiten und zu heilen.

Unser Geschäftsmodell basiert auf etwas, was auch Affiliate-Marketing genannt wird. Wir erhalten also gelegentlich Provision, wenn Besuchende unserer Site sich auf einer Dating-Seite anmelden, die wir promovieren.

Dass wir ein kommerzielles Unternehmen sind heißt allerdings nicht, dass Du uns nicht vertrauen kannst. Im Gegenteil; nichts liegt uns mehr am Herzen, als Dich bestmöglich in Sachen Dating, Liebe und Partnerschaft zu beraten.

Aus ebendiesem Grund ist unsere Redaktion, die die Dating-Seiten und -Apps rezensieren, eine unabhängige Gruppe ohne Kenntnis von eventuellen, kommerziellen Abkommen. Die Rezensionen der verschiedenen Dating-Sites sind also nicht davon gefärbt, welche Links uns mehr Einnahmen bringen, sondern eben ehrlich und reell.

Zudem promovieren wir auch sehr viele Sites, die uns kommerziell gar nichts nützen. Unser Ziel ist und bleibt, Menschen dabei zu helfen, die Liebe online zu finden – und das können wir natürlich nur erreichen, indem wir unseren Besuchenden alle Möglichkeiten darlegen, damit jeder für sich entscheiden kann, welche Seite am besten zu ihm oder ihr passt.

Wichtig zu bemerken ist auch, dass wir nur Dating-Seiten und -Apps promovieren, für die wir einstehen können. Wenn eine Dating-Site unsere Ansprüche nicht erfüllt, dann figuriert sie natürlich auch nicht auf unserer Übersicht. Es spielt dabei keine Rolle, ob sie ein Affiliate-Partnerprogramm anbietet.

Ein Überblick über unsere Kooperationspartner

Es ist kein Geheimnis, dass wir versuchen, kommerzielle Vereinbarungen mit möglichst vielen Dating-Seiten abzuschließen.

Derzeit kooperieren wir mit folgenden Anbietern: C-Date, Parship, Zusammen, LemonSwan, Verliebtab40, LoveScout24, Zweisam, DatingCafe, Neu, Lebensfreunde, SilberSingles, ab50, Bildkontakte, eDarling, Finya, Victoria Milan, le blue, Verliebtab30, Lovepoint, iLove, Kizzle, Single.de, Date50, 50slove, 50plusTreff, JOYclub, First Affair, Lustagenten, Fetisch, elFlirt, Ashley Madison, Viamoo, Poppen.de, Gay.de, Er such Ihn, Sie sucht Sie, Sugardaddyfinden.de, SugarDaters, MySugardaddy, MyGaySugardaddy, EliteMeetsBeauty, Seekking, Sugardaddy.de, Christlich-verliebt.de und Lovoo.

Um Dir die besten, deutschen Dating-Plattformen zu präsentieren, haben wir mehr als 50 Dating-Seiten und -Apps auf folgende Parameter getestet:

In jedem Punkt haben wir eine Note zwischen 0 und 5 vergeben. Die Note 5 bzw. 5 Sterne bekommt eine Dating-Plattform nur, wenn sie im entsprechenden Punkt keine Wünsche mehr offenlässt.

Schlecht

Gering

Gut

Hervorragend

Basierend auf dem Durchschnittswert der fünf individuellen Noten hat jede Plattform auch eine Gesamtnote bekommen, die also alle fünf Bewertungskriterien berücksichtigt.

Klicke hier, um mehr über unsere Testprozedur zu erfahren. 

Auf dieser Seite haben wir die besten, deutschen Dating-Plattformen gelistet. Die Gesamtbewertung gibt es direkt unter dem Logo. Um mehr über die Bewertung in einem bestimmten Punkt zu erfahren, einfach auf „Testbericht lesen“ klicken.

Neben unseren Erfahrungen mit der betreffenden Plattform berücksichtigen wir bei der Bewertung auch immer die Erfahrungen anderer und überprüfen die Seite eventuell auf Trustpilot, um ein nuanciertes und glaubwürdiges Bild des Nutzererlebnisses zu zeichnen.