Datingxperten.de enthält Werbelinks. Mehr erfahren.

Lovoo
Test 2024

Lovoo screenshot
0
4.4/5
Benutzerfreundlichkeit:
5/5
Features:
4/5
Aktivität:
5/5
Seriosität:
3/5
Preis:
5/5

Schöne und intuitive Benutzeroberfläche

2.100.000+ Mitglieder aus Deutschland

36% Frauen und 64% Männer

Wir machen darauf aufmerksam, dass wir Affiliate-Links auf der Seite verwenden.

Erläuternde Rezension von Lovoo

Lovoo ist mit 8 Millionen Mitgliedern eine der im deutschsprachigen Raum erfolgreichsten Dating-Apps. Allein in Deutschland nutzen 2.1 Millionen Singles die App, um Gleichgesinnte zu treffen. Warum die Lovoo-App so beliebt ist und was sie zu bieten hat, erläutern wir im Folgenden.

Inhaltsverzeichnis

Vorteile

Schöne und intuitive Benutzeroberfläche

Gute Kennenlernfunktionen

Hoher Unterhaltungsfaktor

Weitgehend kostenlos

Live-Radar ermöglicht spontane Dates

Große Nutzerbasis: 2.100.000 Mitglieder in Deutschland

Nachteile 

Etwas oberflächlich

Kontakte verlaufen sich oft schnell wieder

Deutlich mehr männliche als weibliche Mitglieder

Lovoo Kosten

Über 28

 

1 MONAT

Pro Monat: 19,99 €
Gesamt: 19,99 €

 

3 MONATE

Pro Monat: 13,00 €
Gesamt: 38,99 €

 

12 MONATE

Pro Monat: 10,00 €
Gesamt: 120,00 €

Unter 28

 

1 MONAT

Pro Monat: 12,99 €
Gesamt: 12,99 €

 

3 MONATE

Pro Monat: 8,33 €
Gesamt: 24,99 €

 

12 MONATE

Pro Monat: 5,83 €
Gesamt: 69,99 €

Credits

Wenn du noch kein Abo schließen möchtest, trotzdem aber Zugriff auf vorteilhafte Funktionen wie etwa Icebreaker und Boosts haben möchtest, kannst du sogenannte Credits kaufen. Viele Aktionen müssen in der Lovoo-App besonders von Männern mit Credits bezahlt werden, während Frauen diese Funktionen gratis nutzen können.

Credits können in Packs gekauft oder auch kostenlos verdient werden, etwa wenn du

⭐️ täglich aktiv bist,
⭐️ deine E-Mail-Adresse bestätigst,
⭐️ dein Profil verifizieren lässt,
⭐️ Fotos hochstellst und dein Profil vollständig ausfüllst,
⭐️ eine oder mehr Partner-Apps downloadest.

Anmeldung und Profilerstellung

Die Registrierung bei Lovoo nimmt keine zwei Minuten in Anspruch. Zunächst gibst du deine E-Mail-Adresse und ein Passwort ein, dann deinen Namen, dein Geburtstag und dein Geschlecht. Im nächsten Schritt kannst du bis zu drei Profilbilder hochladen, davon ist 1 Bild Pflicht. Schließlich kannst du noch auswählen, ob du an Freundschaft, Partnerschaft oder Casual Dating interessiert bist beziehungsweise ob du Frauen, Männer oder beide treffen willst.

Weitere Angaben sind nicht erforderlich, um die App vollumfänglich zu nutzen, allerdings kannst du im nächsten Schritt auswählen, ob du mit der Profileinrichtung weiterfahren oder die restlichen Infos erst später ergänzen willst.

Detaillierte Profile bekommen allgemein mehr Aufmerksamkeit bzw. Matches und es empfiehlt sich daher, das Profil fertig auszufüllen. Wer weiß, vielleicht macht genau die Information oder den Satz den Unterschied aus, ob der oder die Richtige nach rechts wischt. Du kannst dich aber auch erst umschauen und entscheiden, ob Lovoo überhaupt die passende App für dich ist, bevor du die restlichen Informationen eingibst.

Im Profil kannst du weitere für die Partnersuche relevante Daten wie Bildung, Tätigkeit, Größe und Gewohnheiten hinzufügen sowie einen Profiltext verfassen. Ebenfalls kannst du verschiedene Fragen (mit deinen eigenen Worten) beantworten, um deine Persönlichkeit besser zum Vorschein zu bringen, was vor allem hilfreich ist, wenn du nicht mehr weißt, was du im Profiltext schreiben sollst. Vergesse nicht, deine E-Mail-Adresse zu bestätigen.

Die Profilgestaltungsmöglichkeiten sind unserer Meinung nach gut und ausreichend; immerhin handelt es sich um eine Dating-App, bei der eher das Aussehen im Vordergrund steht, was in erster Linie auf das Vermittlungsprinzip zurückzuführen ist. Wie bei Tinder werden dir nacheinander die Profilbilder anderer Nutzer angezeigt und du kannst dann entscheiden, ob du Interesse hast oder nicht. Auch wenn es die Option zwar gibt, mehr Infos über sich preiszugeben, lesen eher wenige den Profilinhalt, wenn das Profilbild bzw. das Aussehen nicht zusagt. Deshalb gilt es, ein ansprechendes Bild hochzuladen, das deine besten Qualitäten hervorhebt. 

Doch auch wenn das Aussehen im Vordergrund der Partnersuche steht, empfehlen wir, dein Profil vollständig auszufüllen und einen im besten Fall witzigen, interessanten oder netten Profiltext zu verfassen, der eventuelle Zweifler überwinden kann. Leichter gesagt als getan, we know. Um dir zu helfen, haben wir einen Artikel über das Thema geschrieben. Das Rezept für einen guten Profiltext findest du hier.

Wer seine Kontakt- und Erfolgschancen noch weiter steigern möchte, kann sein Profil verifizieren lassen und dabei sogenannte Icebreaker erhalten. Ein Icebreacker ermöglicht dir, jemandem zu schreiben, mit dem du (noch) kein Match hast. 

Eine Registrierung via Facebook ist übrigens auch möglich, wobei du einige Schritte der Profilgestaltung überspringen kannst.

Wer ist hier Mitglied?

Lovoo gibt es zwar auch in der Desktop-Version, damit du Profile auf dem Computer swipen kannst, allerdings richtet sich die App eher an junge Singles mit Smartphones, die mit der Technologie aufgewachsen und ständig online sind – und die Vorteile des Live-Radars so auch nutzen können. Dieser ermöglicht Nutzern, Profile in der Nähe zu entdecken und sich grob in die Richtung einer vom Radar angezeigten Person zu bewegen, was insbesondere für ein spontanes Treffen und auf Events und Festivals nützlich sein kann.

Ein Großteil der Mitglieder ist dementsprechend zwischen 18 und 35 Jahren alt. Dabei überwiegt der männliche Anteil: 64% der Mitglieder sind männlich und nur 36% weiblich. (Heterosexuelle) Frauen haben also optimale Chancen auf ein Date.

Matching: So funktioniert’s

Lovoo ist eine standortbasierte Dating-App, d.h. sie nutzt die Ortungsdienste auf deinem Smartphone, um dir Singles in der Nähe zu zeigen. Durch die Auswahl der Kilometeranzahl (oben rechts) kannst du gezielt Singles in der Nähe oder auch im weiteren Umkreis entdecken bzw. wischen. Die Suche ist dabei unabhängig von deinem Standort, das heißt während du in Berlin bist, kannst du dir auch Singles aus einer anderen Stadt oder gar einem anderen Land vorschlagen lassen.

Basismitglieder können lediglich Entfernung, Alter und Geschlecht der angezeigten Profile eingeben, während Premium-Mitglieder außerdem noch Angaben zu Suchpräferenzen, Größe, dem Thema Kinder, Gewohnheiten und Bildung machen können.

Der Live-Radar

Der Live-Radar zeigt dir Profile in deiner Nähe, damit du dich grob in Richtung einer angezeigten Person bewegen kannst. Praktisch auf Festivals, weniger praktisch auf dem Arbeitsplatz.

Klickst du auf einen Punkt auf dem Radar, wird dir das entsprechende Profil angezeigt und kannst bei Interesse liken und hoffen, dass er bzw. sie dir einen Like zurückgibt, oder einen Icebreaker verwenden und ihm bzw. ihr eine Direktnachricht zukommen lassen.

Sehr nett und unterhaltsam!

Swipen wie bei Tinder

Im Großen und Ganzen funktioniert Lovoo aber etwa wie Tinder. Im Matching-Spiel werden dir die Profilbilder anderer Nutzer mit Namen, Alter und Entfernung angezeigt und du kannst dann entscheiden, ob du die Person kennenlernen möchtest oder eher nicht. Hast du Interesse, wischst du nach rechts; hast du kein Interesse, nach links. Einfach und effizient. Nur Personen, die sich gegenseitig geliked haben, können Kontakt aufnehmen und Nachrichten austauschen, es sei denn, einer nutzt ein Icebreaker, um den anderen ohne vorheriges Match anzuschreiben.

Kontaktoptionen

Das Versenden von Nachrichten ist grundsätzlich kostenlos. Die einzige Voraussetzung ist, dass man ein Match hat bzw. dass beide Parten sich im Matching-Spiel geliked haben.

Allerdings kann es vor allem für männliche Nutzer sinnvoll sein, sogenannte Credits einzusetzen, damit Meldungen wie „Anna hat zu viele ungelesene Nachrichten“ erst gar nicht vorkommen und sie deine Nachricht als eine der ersten liest. Credits können sowohl gekauft als auch verdient werden, indem man täglich aktiv ist, Videos anschaut, Fotos hochstellt und sein Profil verifizieren lässt.

Ein cooles Feature ist das Livestream, mit dem Mitglieder Live-Videos von sich erstellen und mit einander per Video interagieren und kommunizieren können. So lässt sich Catfishing vermeiden und man bekommt einen realen und authentischen Einblick in das Leben anderer Nutzer.

Design und Benutzerfreundlichkeit

Lovoo überzeugt vor allem durch die moderne und intuitive Benutzeroberfläche. Die App ist sehr intuitiv und einfach zu verwenden und macht das Kennenlernen anderer Singles unkompliziert, leicht und unterhaltsam. Das Rechts- und Linksswipen ist denkbar einfach und die Fotos schön groß, sodass man auch weiß, wozu man ja oder nein sagt. Weitere Profilinfos findest du beim Anklicken des Profilfotos.

Die Menüleiste am unteren Bildschirmrand zeigt dir alle wichtigen Funktionen auf einen Blick und es dauert somit nicht lange, sich in der App zurechtzufinden. Einmal alle Funktionen durchklicken und schon bist du up-to-date und bereit, passende Partner kennenzulernen!

Das Design ist außerdem schlicht und ansprechend und erhöht den Spaßfaktor beim Swipen und Daten.

Zusammenfassung

Bei Lovoo handelt es sich um eine sehr beliebte Dating-App für Singles im Alter von 18 bis 35 Jahren, die vor allem durch die moderne und intuitive Benutzeroberfläche sowie die große Nutzerbasis überzeugt. Lovoo ist in mehreren Ländern aktiv und hat allein im deutschsprachigen Raum etwa 8 Millionen Mitglieder. Verständlich, denn kaum eine andere App macht das Kennenlernen anderer Singles so einfach und unkompliziert: Einfach nach rechts wischen, wenn du Interesse hast, und nach links, wenn nicht. Durch die Auswahl der Kilometeranzahl kannst du gezielt Singles in der Nähe oder auch im weiteren Umkreis suchen. Mit dem Live-Radar kannst du dich sogar in Richtung einer vom Radar angezeigten Person bewegen, was vor allem auf Festivals nützlich sein kann.

Kurz: Mit Lovoo macht Dating Spaß!

Allerdings handelt es sich um eine relativ oberflächliche Dating-App, was nicht unbedingt negativ ist, sondern nur etwas, was man sich bewusst sein sollte, bevor man Zeit und Energie in die Erstellung eines Profils investiert. Nutzer haben zwar die Möglichkeit, einen Profiltext zu verfassen und weitere Infos über sich preiszugeben, doch wie es mit Dating-Apps oft ist, lesen kaum welche den Profilinhalt, wenn das Aussehen nicht zusagt. Schade, denn Lovoo bietet tatsächlich tolle Möglichkeiten zur Profilgestaltung.

Lovoo logo
4.4/5

4,4

/5

Lovoo logo
4.4/5

4,4

/5

Unser Geschäftsmodell basiert auf etwas, was auch Affiliate-Marketing genannt wird. Wir erhalten also gelegentlich Provision, wenn Besuchende unserer Site sich auf einer Dating-Seite anmelden, die wir promovieren.

Dass wir ein kommerzielles Unternehmen sind heißt allerdings nicht, dass Du uns nicht vertrauen kannst. Im Gegenteil; nichts liegt uns mehr am Herzen, als Dich bestmöglich in Sachen Dating, Liebe und Partnerschaft zu beraten.

Aus ebendiesem Grund ist unsere Redaktion, die die Dating-Seiten und -Apps rezensieren, eine unabhängige Gruppe ohne Kenntnis von eventuellen, kommerziellen Abkommen. Die Rezensionen der verschiedenen Dating-Sites sind also nicht davon gefärbt, welche Links uns mehr Einnahmen bringen, sondern eben ehrlich und reell.

Zudem promovieren wir auch sehr viele Sites, die uns kommerziell gar nichts nützen. Unser Ziel ist und bleibt, Menschen dabei zu helfen, die Liebe online zu finden – und das können wir natürlich nur erreichen, indem wir unseren Besuchenden alle Möglichkeiten darlegen, damit jeder für sich entscheiden kann, welche Seite am besten zu ihm oder ihr passt.

Wichtig zu bemerken ist auch, dass wir nur Dating-Seiten und -Apps promovieren, für die wir einstehen können. Wenn eine Dating-Site unsere Ansprüche nicht erfüllt, dann figuriert sie natürlich auch nicht auf unserer Übersicht. Es spielt dabei keine Rolle, ob sie ein Affiliate-Partnerprogramm anbietet.

Ein Überblick über unsere Kooperationspartner

Es ist kein Geheimnis, dass wir versuchen, kommerzielle Vereinbarungen mit möglichst vielen Dating-Seiten abzuschließen.

Derzeit kooperieren wir mit folgenden Anbietern: C-Date, Parship, Zusammen, LemonSwan, Verliebtab40, LoveScout24, Zweisam, DatingCafe, Neu, Lebensfreunde, SilberSingles, ab50, Bildkontakte, eDarling, Finya, Victoria Milan, le blue, Verliebtab30, Lovepoint, iLove, Kizzle, Single.de, Date50, 50slove, 50plusTreff, JOYclub, First Affair, Lustagenten, Fetisch, elFlirt, Ashley Madison, Viamoo, Poppen.de, Gay.de, Er such Ihn, Sie sucht Sie, Sugardaddyfinden.de, SugarDaters, MySugardaddy, MyGaySugardaddy, EliteMeetsBeauty, Seekking, Sugardaddy.de, Christlich-verliebt.de und Lovoo.

Um Dir die besten, deutschen Dating-Plattformen zu präsentieren, haben wir mehr als 50 Dating-Seiten und -Apps auf folgende Parameter getestet:

In jedem Punkt haben wir eine Note zwischen 0 und 5 vergeben. Die Note 5 bzw. 5 Sterne bekommt eine Dating-Plattform nur, wenn sie im entsprechenden Punkt keine Wünsche mehr offenlässt.

Schlecht

Gering

Gut

Hervorragend

Basierend auf dem Durchschnittswert der fünf individuellen Noten hat jede Plattform auch eine Gesamtnote bekommen, die also alle fünf Bewertungskriterien berücksichtigt.

Klicke hier, um mehr über unsere Testprozedur zu erfahren. 

Auf dieser Seite haben wir die besten, deutschen Dating-Plattformen gelistet. Die Gesamtbewertung gibt es direkt unter dem Logo. Um mehr über die Bewertung in einem bestimmten Punkt zu erfahren, einfach auf „Testbericht lesen“ klicken.

Neben unseren Erfahrungen mit der betreffenden Plattform berücksichtigen wir bei der Bewertung auch immer die Erfahrungen anderer und überprüfen die Seite eventuell auf Trustpilot, um ein nuanciertes und glaubwürdiges Bild des Nutzererlebnisses zu zeichnen.