Viamoo Test

Benutzerfreundlichkeit:
4/5
Features:
3/5
Aktivität:
2/5
Seriosität:
2/5
Preis:
3/5

Vorteile

  • Viele Nutzer zwischen 20 und 35 Jahren
  • Funktionelle und moderne Seite
  • Kostenloser Test als Neumitglied möglich
  • Keine finanzielle oder zeitliche Bindung
  • Kostenlose Anmeldung

Nachteile

  • Nutzung von Animateuren
  • Noch wenige Mitglieder in Deutschland

Kosten

Coins/PointsPreis
85 Coins14,99 €
200 Coins 34,99 €
550 Coins89,99 €

Erläuternde Rezension von Viamoo – junge, moderne Plattform für Casual Dates

Wir möchten darauf aufmerksam machen, dass auf dieser Seite Affiliate-Links vorhanden sind. Wir gewährleisten aber, dass die Rezension vollkommen ehrlich und real ist.

Viamoo ist eine junge, diskrete und niveauvolle Plattform für Casual Dates. Sie wurde 2018 auf den Markt gebracht und hat schon mehrere tausende Mitglieder in allen Altersgruppen.

Da es sich um eine ganz neue Seite handelt, kennen wir die spezifischen Mitgliederzahlen noch nicht, sind aber sehr vielen Nutzern im Alter von 20 bis 35 Jahren begegnet. Was Viamoo sonst zu bieten hat, erläutern wir im Folgenden.

Registrierung und Profilerstellung

Die Registrierung erfolgt direkt auf der Startseite und nimmt keine zehn Minuten in Anspruch. Zunächst gibt man sein Geschlecht, seine E-Mail-Adresse und einen Nicknamen ein, dann Passwort, Geburtsdatum, Land und Postleitzahl.

Wenn man die AGB und die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert hat, erhält man eine E-Mail mit einem Link, den man anklicken muss, um sein Profil zu aktivieren. Alternativ kann man den Freischaltcode eintragen.

Nach der erfolgreichen Registrierung kann man im Profil weitere Angaben zu Aussehen, Figur, Beziehungsstatus, Kindern, Beruf und Sprache(n) machen sowie einen Flirttext schreiben und sich mit eigenen Worten beschreiben.

Des Weiteren kannst du ein „Partnergramm“ einstellen und Profilbesuchern somit zeigen, welche Charakterpunkte dir in einer Beziehung wichtig sind und welche dir weniger wichtig sind. Verschiebe dazu einfach die einzelnen Punkte im Partnergramm so wie du deine Prioritäten siehst.

Um den „Matchfinder“ nutzen zu können, muss man ein Profilbild von sich hochladen. Das Bild darf maximal 3 MB groß sein, was uns im Test Probleme bereitet hat, da viele neuere iPhone-Fotos größer als 3 MB sind. Da es sich bei Viamoo um eine diskrete Plattform handelt, darf außerdem keine Fotos hochgeladen werden, die zu erotisch sind.

Beim Hochladen eines Fotos erhält man fünf „Coins“ kostenlos, die unter anderem dazu verwendet werden können, Nachrichten zu versenden. Das Versenden einer Nachricht kostet 10 Coins und es lohnt sich daher, ein paar Bilder von sich hochzuladen. Es besteht dabei auch die Möglichkeit, auserwählte Bilder nur für Freunde freizugeben.

Matching-Verfahren

Bei Viamoo gibt es drei Möglichkeiten, neue Flirtpartner zu finden. Über die Suchfunktion (rechts neben dem Logo) kann man einzelne Suchkriterien wie Alter, Sternzeichen und Region festlegen und mit einem Klick auf „Suchen“ mehrere hunderte relevante Profile durchstöbern.

Alternativ kann man im sogenannten Matchfinder neue Profile nach dem Tinder-Prinzip entdecken und bewerten. Um mitspielen zu können, muss man allerdings erst ein Bild von sich hochladen. Danach bekommt man das Profilbild eines anderen Mitglieds zu Gesicht und kann ihn/sie dann entweder positiv oder negativ bewerten. Wenn du ihn/sie negativ bewertest, wird dir das Profil nicht mehr vorgeschlagen. Bewertest du ihn/sie dagegen positiv, wird er/sie darüber informiert und zu deinen Favoriten hinzugefügt, damit du auch später Kontakt aufnehmen kannst.

Pro Tag kann man kostenlos bis zu fünf Profile positiv bewerten.

Die dritte Option, neue Profile zu entdecken, bilden die Profilvorschläge unter dem Viamoo-Logo. Hier werden dir zufällige Profile angezeigt, die deinen Suchkriterien entsprechen. Beim Anklicken eines Bildes wirst du zum Profil weitergeleitet und kannst dann weitere Bilder anschauen, er/sie zu deinen Favoriten hinzufügen oder eine Nachricht hinterlassen.

Kontaktaufnahme

Jegliche Form der Kontaktaufnahme ist bei Viamoo kostenpflichtig und wird mit der virtuellen Währung Coins bezahlt. Das Versenden einer Nachricht kostet 10 Coins, das Versenden eines virtuellen Geschenkes 30 Coins und eine Freundschaftsanfrage 10 Coins. Ohne Coins gibt es also keine Möglichkeiten, mit anderen Mitgliedern in Kontakt zu treten.

Der Vorteil dieses Zahlungsmodells ist natürlich, dass man nur für die Funktionen bezahlt, die man tatsächlich in Anspruch nimmt. Der Nachteil, dass man seine Coins immer wieder aufladen muss. Man riskiert also letzten Endes mehr Geld als beim Schließen einer Premium-Mitgliedschaft ausgeben zu müssen.

Dazu kommt, dass Viamoo Controller und Controllerinnen unter dem Vorwand einsetzt, jeder solle hier Spaß am Flirten haben.

Die Controller/innen seien dabei nicht sonderlich gekennzeichnet und werden sich auch nicht als solche geben, gibt Viamoo zwar offen zu, sondern agieren unter anonyme Scheinaccounts. Unsere Schätzung ist, dass Viamoo somit ein wenig extra Geld verdienen möchte…

Sei daher aufmerksam und lasse dich nicht für dumm verkaufen. Wer nicht aufmerksam ist und sofort zur Sache kommt, riskiert, seine ganzen Coins beziehungsweise sein Geld auf Animateure zu verschwenden, was natürlich sehr ärgerlich ist.

Benutzerfreundlichkeit

Abgesehen davon, dass wir keine Bilder über 3 MB hochladen konnten, hatten wir während der Testperiode keine Probleme mit Viamoo. Auch wenn das Design und der Seitenaufbau ein wenig langweilig und anonym sind, ist die Seite modern, funktionell und übersichtlich, sodass auch Anfänger hier auf Partnersuche gehen können.

Im übersichtlichen Menü links findet man alle wichtigen Funktionen zum Kennenlernen potentieller Flirtpartner und in der oberen rechten Ecke die Kontaktinformationen des Supportteams, wenn Fragen oder Probleme auftauchen sollten.

Aufdringliche Mitglieder können jederzeit blockiert oder dem Support gemeldet werden.

Zusammenfassung

Viamoo ist eine moderne und funktionelle Seite mit viel Potenzial, die allerdings noch sehr jung ist und daher noch nicht so viele Mitglieder hat.

Um den gelegentlichen Mangel an Frauen beziehungsweise Männern auszugleichen, setzt Viamoo leider immer mal wieder Controller und Controllerinnen ein, die unter anonym Scheinaccounts Dialoge mit zahlenden Mitgliedern führen. Wer nicht aufmerksam ist und gleich zur Sache kommt, riskiert also, Zeit und Geld auf eine Person zu verschwenden, die an keinem realen Treffen interessiert ist, sondern lediglich ein wenig Taschengeld verdienen will.

Mit etwas mehr Mitgliedern sind wir uns aber sicher, dass Viamoo ein beliebter Treffpunkt für Casual-Daters werden könnte.