LOVEPOINT 
Test 2020

Benutzerfreundlichkeit:
3/5
Features:
4/5
Aktivität:
3/5
Seriosität:
4/5
Preis:
3/5
LOVEPOINT Test

600.000+ Mitglieder aus Deutschland

Kostenlose Nutzung für Frauen

60% Frauen und 40% Männer

+600.000 Mitglieder aus Deutschland

Kostenlose Nutzung für Frauen

60% Frauen und 40% Männer

Erläuternde Rezension von LOVEPOINT – die „Partnerbörse mit erotischem Spaß“

Wir möchten darauf aufmerksam machen, dass auf der Seite Affiliate-Links vorhanden sind. Wir gewährleisten aber, dass die Rezension vollkommen ehrlich und real ist.

LOVEPOINT existiert schon seit 1999 und ist eine kombinierte Partnerbörse und Casual-Dating-Seite. Bei der Anmeldung gibt man an, ob man an Romantik, Erotik oder beidem interessiert ist und wird dann zum Persönlichkeitstest weitergeleitet. 

LOVEPOINT zählt aktuell circa 620.000 Mitglieder in Deutschland, von denen rund 110.000 wöchentlich aktiv sind. Die Erfolgschancen sollten also ganz gut sein.

Vorteile

  • Vermittlung von Erotikkontakten und passenden Partnern
  • 15 Jahre Erfahrung
  • 600.000+ Mitglieder aus Deutschland
  • Kostenlose Nutzung für Frauen
  • Vielfältige Kontaktaufnahmemöglichkeiten

Nachteile 

  • Nicht unbedingt anfängerfreundlich

Registrierung und Profilerstellung

Die Anmeldung bei LOVEPOINT nimmt eine halbe Stunde in Anspruch, vielleicht auch mehr, wenn man gründlich ist, denn alle Mitglieder, ungeachtet davon, ob man an Romantik oder Erotik interessiert ist, durchlaufen bei der Anmeldung einen umfangreichen Test, in dem die Eigenschaften, die für eine glückliche Partnerschaft relevant sind, aus psychologischer Sicht untersucht werden.

Anhand der Testantworten ermittelt LOVEPOINT anschließend passende Partner.

Zunächst kann man verschiedene oberflächliche Angaben zu Aussehen, Interessen, Gewohnheiten und den Merkmalen seines Wunschpartners machen. Diese können allerdings auch später ergänzt werden.

Im Anschluss folgen dann 93 Fragen zur eigenen Persönlichkeit, die man auf einer Skala von „stimmt gar nicht“ bis „stimmt vollkommen“ beantworten muss.

Dabei handelt es sich um Fragen wie „Ich übernehme gerne die Führungsrolle“, „Ich denke positiv über mich“, „Ich kann mich gut in andere Menschen hineinversetzen“, „In einer Beziehung sollten beide Partner auch eigenen Interessen nachgehen“ beziehungsweise „Ich bekomme manchmal eine schlechte Stimmung und weiß gar nicht warum“.

Schließlich kann man sein Profil im sogenannten Interview durch fünf vordefinierte Fragen, zum Beispiel „Was ist Ihnen wichtig in einer Beziehung“, „Was bedeuten Ihnen ihre Eltern?“ oder „Was bedeutet für Sie Erfolg?“, sehr individualisieren.

Es mag seltsam wirken, dass diese vordefinierten Fragen Pflichtfelder sind, doch sie tragen wesentlich dazu bei, Profilbesuchern einen Eindruck davon zu geben, wer man ist und was einem in einer Beziehung und im Leben allgemein wichtig ist.

Gleichzeitig werden auf diese Weise vermutlich viele unseriöse Mitglieder aussortiert, die keine halbe Stunde/Stunde auf die Beantwortung von ich-weiß-nicht-wie-viele-Fragen verschwenden möchten.

Wahlweise kann man ein Profilbild von sich hochladen und dies entweder für alle freigeben oder unkenntlich verschleiern und für jeden Kontakt separat freigeben. Ein Profilbild ist jedoch keine Pflicht, sondern man kann bei LOVEPOINT auch die Option drei wählen und kein Bild hochladen, wobei die Erfolgschancen allerdings schwinden.

Dein Profil kann nur von Mitgliedern gesehen werden, die deinen Ansprüchen aus dem Persönlichkeitstest entsprechen.

Das sogenannte Niveau-Controlling stellt sicher, dass Fake-Profile gelöscht werden und dass die Kommunikation niveauvoll läuft. Profile, die seit längerem inaktiv sind, werden von LOVEPOINT pausiert oder gesperrt und man kommt somit nur mit Mitgliedern in Kontakt, die tatsächlich aktiv und auf der Suche sind.

Die Anmeldung bei LOVEPOINT ist für alle kostenlos. Frauen verwenden die Plattform kostenfrei und der Anteil an weiblichen Mitgliedern ist dementsprechend überdurchschnittlich hoch (60%), wohingegen Männer eine Premium-Mitgliedschaft abschließen müssen, um Kontakt aufzunehmen.

LOVEPOINT Preis

 

3 MONATE

Pro Monat: 33,00 €
Gesamt: 99,00 €

 

 

6 MONATE

Pro Monat: 21,50 €
Gesamt: 129,00 €

 

 

12 MONATE

Pro Monat: 12,42 €
Gesamt: 149,00 €

 

Matching-Verfahren

Anhand des obligatorischen Persönlichkeitstests, den alle Mitglieder nach der Anmeldung beantworten müssen, vermittelt LOVEPOINT Partner, deren Wünsche und Interessen mit deinen übereinstimmen und die dementsprechend besonders gut zu dir passen.

Diese findest du unter „Partnervorschläge“ à „Seelenpartner“. Die Prozentangabe neben dem Profilbild zeigt an, wie gut ihr zusammenpasst. Wenn du den Pfeil „Persönlichkeitsabgleich“ anklickst, kannst du mehr über eure Ähnlichkeiten und Unterschiede in den Bereichen Denken, Einstellungen, Emotionen, Sozialverhalten und Alltagsverhalten erfahren. Beim Klicken des kleinen Pluszeichens neben den verschiedenen Punkten werden dir die Ergebnisse des Tests näher erklärt.

Unter „Partnervorschläge“ à „Wunschpartner“ werden dir dagegen Profile angezeigt, die deinen Suchkriterien entsprechen. Links neben dem Profilbild siehst du, ob er oder sie an Romantik oder Erotik interessiert ist: Eine Rose steht für Romantik, die Lippen für Erotik. Wenn ganz rechts zwei kleine Herzchen zu sehen sind, passt ihr ebenfalls gut zusammen. Beim Anklicken der kleinen Herzchen wirst du zum Persönlichkeitsabgleich weitergeleitet.

Mitglieder, die man gern näher kennenlernen würde, können als Favoriten gespeichert werden, damit man auch später Kontakt aufnehmen kann.

Kontaktaufnahme

LOVEPOINT zeichnet sich außerdem durch viele Kontaktaufnahmemöglichkeiten aus. Frauen nutzen die Plattform kostenlos und können zudem männliche Passiv-Nutzer kontaktieren, die noch keine kostenpflichtige Mitgliedschaft abgeschlossen haben. Um Nachrichten zu beantworten und eigene zu versenden, müssen sie jedoch in den Aktiv-Status wechseln und eine Premium-Mitgliedschaft abschließen.

Neben klassischen Nachrichten kann man auch ein Lächeln versenden, um auf sich aufmerksam zu machen, zum Privatchat einladen sowie einen Audio- oder Video-Chat anfangen, um einander näher kennenzulernen.

Empfehlenswert ist, nicht gleich zu Beginn mit den eignen Interessen ins Haus zu fallen, auch nicht, obwohl er oder sie scheinbar an Erotik interessiert ist. Diskretion, Höflichkeit und gutes Benehmen werden bei LOVEPOINT sehr geschätzt und eine nette Nachricht kommt in neun von zehn Fällen daher besser an.

LOVEPOINT ist eben keine reine Casual-Dating-Seite, sondern eine „Partnerbörse mit erotischem Spaß“. Ein Großteil der Mitglieder sind ganz normale Menschen, die auf der Suche nach einem Partner sind, mit dem sie nicht nur ihr Bett, sondern auch das Leben teilen können.

Für diejenigen, die eher auf der Suche nach erotischen Kontakten sind und zunächst einmal anonym bleiben möchten, stellt vor allem die anonyme Hotline eine gute Möglichkeit dar, einander näherzukommen. Die eigene Telefonnummer wird dabei nicht veröffentlicht, ebenso wie man keine weiteren Informationen über sich preisgeben muss.

Wenn ein Flirtpartner zu aufdringlich wird, was bei einer Casual-Dating-Seite kaum ausgeschlossen werden kann, wurden zwei gute Lösungen von LOVEPOINT gefunden: Man kann ihm oder ihr entweder eine höfliche Absage versenden oder das Profil blockieren, damit er/sie nicht mehr Kontakt aufnehmen kann.

Schließlich gibt es auch die Möglichkeit, andere Nutzer als Freunde hinzuzufügen und Benachrichtigungen über Nachrichten von ihnen per Mail oder SMS zu erhalten. Auf diese Weise kann die investierte Zeit in einem anderen Nutzer weiterhin von Nutzen sein, denn wenn er oder sie dich auf die Freundesliste setzt, signalisiert er/sie deinen sympathischen Charakter, was sich auf Partnervorschläge positiv auswirkt.

Benutzerfreundlichkeit

Es gibt somit viele Funktionen und Möglichkeiten zu entdecken, was einerseits ein großer Pluspunkt darstellt, da auch erfahrene Internetnutzer hier viel Spaß haben werden. Andererseits bedeutet dies auch, dass vor allem Anfänger viel Zeit in die Seite investieren muss, um das volle Potenzial aus LOVEPOINT herauszuschöpfen.

Positiv hervorzuheben ist in diesem Zusammenhang, dass Neumitglieder eine Video-Tour auf der Plattform machen können und die wichtigsten Mitglieder-Informationen zugeschickt bekommen. Bei weiteren Fragen kann man sich entweder an den Kundenservice wenden oder das kleine Hilfe-Fragezeichen oben rechts neben dem Profilbild und dem Benutzernamen anklicken.

Das rot-weiß-graue Design ist schlicht und modern; auch hier haben wir nichts auszusetzen.

Zusammenfassung

Insgesamt sind wir sehr begeistert für die „Partnerbörse mit erotischem Spaß“, die Mitgliedern erlaubt, ihre Möglichkeiten offenzuhalten.

Alle Mitglieder durchlaufen bei der Anmeldung einen Persönlichkeitstest, anhand dessen anschließend Partner vorgeschlagen werden, deren Wünsche, Interessen und Eigenschaften mit den eigenen übereinstimmen und bei denen die Aussicht auf eine glückliche Partnerschaft entsprechend hoch ist.

Man kann aber auch selbst auf Partnersuche gehen und gewisse Kriterien festlegen, die ein künftiger Partner erfüllen sollte.

Frauen nutzen das Portal kostenlos und der Anteil an weiblichen Mitgliedern ist dementsprechend überdurchschnittlich hoch (60%), was wiederum für Männer interessant ist und zu hochwertigen Vermittlungen führt.

Dabei kommt man nur mit Mitgliedern in Kontakt, die tatsächlich aktiv sind; Profile, die seit längerem inaktiv sind, werden von LOVEPOINT nämlich pausiert.

LOVEPOINT ist zudem vom TÜV Saarland zertifiziert und somit auf Datenschutz, Diskretion und Seriosität geprüft.