Lustagenten
Test 2020

Benutzerfreundlichkeit:
4/5
Features:
2/5
Aktivität:
2/5
Seriosität:
3/5
Preis:
3/5
Lustagenten

900.000 Nutzer in Deutschland

Kostenlose Nutzung für Frauen

48% Frauen und 52% Männer

900.000 Nutzer in Deutschland

Kostenlose Nutzung für Frauen

48% Frauen und 52% Männer

Erläuternde Rezension von Lustagenten – Community für Seitensprünge und unverbindlichen Sex

Lustagenten ist eine 2011 gestartete Plattform für Seitensprünge, unverbindlichen Sex und Erotik.

Wir möchten keineswegs zum Fremdgehen auffordern und es mag daher albern sein, dass wir eine Seitensprungagentur wie Lustagenten in unsere Übersicht aufgenommen haben, doch für Menschen, die in einer offenen Beziehung leben und neue Sexpartner suchen, bietet Lustagenten eine gute Möglichkeit, Gleichgesinnte kennenzulernen. Außerdem kann man nicht ignorieren, dass es einen Markt für außerehelichen Affären gibt.

Lustagenten hat insgesamt 2.400.000 Mitglieder in Deutschland, Österreich und der Schweiz. In Deutschland zählt sie aktuell circa 900.000 Mitglieder. Ob sich hier wirklich Sexkontakte finden lassen, haben wir für euch getestet.

Wir möchten darauf aufmerksam machen, dass auf der Seite Affiliate-Links vorhanden sind. Wir gewährleisten aber, dass die Rezension vollkommen ehrlich und real ist.

Lustagenten

Vorteile

900.000 Nutzer in Deutschland
Funktionelle und moderne Seite
Kostenlose Nutzung für Frauen
Verifizierbare Profile

Nachteile 

Nutzung weiblicher Animateure
Keine Chatfunktion, Gruppen oder Foren vorhanden

Lustagenten Preis

 

1 MONAT

Pro Monat: 34,90 €
Gesamt: 34,90 €

 

 

6 MONATE

Pro Monat: 24,90 €
Gesamt: 74,70 €

 

 

12 MONATE

Pro Monat: 16,58 €
Gesamt: 199,00 €

 

Registrierung und Profilerstellung

Um sich bei Lustagenten zu registrieren, muss man sich lediglich einen Benutzernamen ausdenken und eine gültige E-Mail-Adresse angeben. Anschließend erhält man eine E-Mail mit seinen Login-Daten. Das zugeteilte Passwort kann im Einstellungsbereich jederzeit geändert werden.

Nach Verifizierung der E-Mail-Adresse kann man sein Profil gestalten. Neben allgemeinen Angaben wie Geburtsdatum, Haarfarbe, Augenfarbe, Figur, Größe, Sexualität, Intimfrisur und Beziehungsstatus, kann man drei Freitextfelder mit folgendem Inhalt ausfüllen: „Meine Fantasien und Vorlieben“, „So stelle ich mir ein perfektes Date vor“ und „Mein bisher geilstes Sexerlebnis“ sowie ein Profilbild von sich hochladen. Anhand einer Prozentanzeige sieht man genau, wie weit man sein Profil fertiggestellt hat.

Es gibt keine weiteren Möglichkeiten, etwas über sich mitzuteilen, und die Mitgliederprofile bieten somit auch nur wenig Informationen. Dies hat natürlich den Vorteil, dass man Kontakt aufnehmen muss, um mehr über eine Person zu erfahren, doch die Möglichkeiten der Selbstdarstellung finden wir dennoch zu gering.

Immerhin hat man die Möglichkeit, sich verifizieren zu lassen und anderen Mitgliedern zu zeigen, dass man echt ist. Hierfür muss man seinen Benutzernamen einfach auf ein Stück Papier schreiben, sich damit fotografieren und das Bild hochladen. Sobald das Bild vom Supportteam überprüft worden ist, bekommt man einen grünen Haken ins Profil gesetzt.

Frauen, die sich verifizieren lassen, erhalten alle Premium-Funktionen kostenlos.

Matching-Verfahren

Die Suchfunktion ist sehr übersichtlich und leicht zu verwenden: Links gibt man seine Suchkriterien ein: Alter, Entfernung, Sexualität, Dominant/Devot, Figur, Haarfarbe und so weiter, und rechts tauchen dann alle Profile auf, die den eingegebenen Kriterien entsprechen. Einfacher geht es fast nicht.

Beim Anklicken eines Profilbildes wird man zum Profil weitergeleitet und kann dann mehr über diese Person erfahren, ihre Fotos durchschauen und ihm/ihr eventuell eine Nachricht hinterlassen – oder man kann sich zum nächsten Profil weiterklicken.

Alternativ kann man sich in der Galerie durch die Fotos anderer Mitglieder klicken und so neue Profile entdecken.

Kontaktaufnahme

Die Kontaktaufnahmemöglichkeiten bei Lustagenten sind leider eher gering. Neben dem Versenden von Nachrichten und kleinen Geschenken kann man lediglich einen Eintrag im Gästebuch schreiben oder den „Finde ich geil“-Button nutzen, um Interesse zu zeigen. Wie bei anderen Casual-Dating-Seiten zahlen verifizierte Frauen für die Kontaktaufnahme nichts, Männer aber schon.

Eine Chatfunktion, Gruppen oder Foren, wo man Erfahrungen austauschen und andere Nutzer kennenlernen kann, gibt es bei Lustagenten leider nicht. Um hier jemanden kennenzulernen, muss man (vor allem als Mann) Initiative ergreifen und Geduld haben. Zwar besteht im Cam-Bereich die Möglichkeit, mit privaten Nutzern vor der Cam zu chatten, doch hiervon machen kaum welche Gebrauch.

Des Weiteren konnten wir die Nutzung weiblicher Animateure, die Männer anschreiben, um ihnen eine Premium-Mitgliedschaft anzudrehen, im Test leider nicht ausschließen. Solche Profile erkennt man oft daran, dass sie nur knappe Informationen und unnatürliche Bilder enthalten.

Wenn man Kontakte speichern möchte, kann man seine/n Auserwählte/n per Mausklick fragen, ob er oder sie auf die Kontaktliste gesetzt werden möchte. Wenn die Anfrage angenommen wird, hat man einen neuen Kontakt und kann über das eigene Profil jederzeit darauf zugreifen.

Benutzerfreundlichkeit

An der Benutzerfreundlichkeit der Seite haben wir dagegen nichts auszusetzen. Der Seitenaufbau ist funktionell und sehr übersichtlich und die Navigation ist auch für Anfänger deutlich ersichtlich.

Auf der Starseite werden dir links alle relevanten Informationen und Neuigkeiten seit deinem letzten Login angezeigt, hierunter Profilbesucher, Kontaktanfragen und Kontaktvorschläge, und oben (unter dem Lustagenten-Logo) deine Wahlmöglichkeiten: Startseite, Suche, Galerie, Premium, Profilverwaltung und Nachrichten. So kann man sich schnell und unkompliziert einen Überblick verschaffen und mit der Partnersuche loslegen!

Zusammenfassung

Lustagenten ist eine funktionelle und moderne Casual-Dating-Seite mit viel Potential und einer relativ großen Nutzerbasis. Wenn man Geduld und Glück hat, ist es durchaus möglich, hier neue Kontakte zu knüpfen und einen Sexpartner zu finden.

Allerdings fehlt es Lustagenten an Funktionsvielfalt und Kontaktaufnahmemöglichkeiten. Vor allem männliche Nutzer müssen sich mit Geduld wappnen und Initiative zeigen, wenn sie hier jemanden kennenlernen möchten, da es keinen Chat beziehungsweise keine Gruppen und Foren gibt, wo man unkompliziert mit anderen Mitgliedern in Kontakt treten kann. Zur Kontaktaufnahme kann man lediglich eine Nachricht schreiben, ein Geschenk versenden oder ein Kompliment im Gästebuch hinterlassen.

Des Weiteren sind wir im Test vielen weiblichen Animateuren begegnet, die uns eine Premium-Mitgliedschaft andrehen wollten.

Positiv fanden wir jedoch den übersichtlichen Seitenaufbau und die einfache Bedienung. Hier kann jedermann mithalten und auf Partnersuche gehen.