My Sugardaddy Test

Benutzerfreundlichkeit:
4/5
Features:
4/5
Aktivität:
4/5
Seriosität:
3/5
Preis:
4/5

Vorteile

  • 250.000 Mitglieder
  • Sofortige Hilfe bei Fragen oder Problemen
  • Modernes und ansprechendes Design
  • Überprüfung der Profile
  • Vielfältige Kontaktaufnahmemöglichkeiten
  • Kostenlose Anmeldung

Nachteile

  • Kostenpflichtige Freischaltung von Kontakten
  • Viele Profile ohne eingestellte Bilder

Kosten

DauerPro MonatGesamt
1 Monat59,99 € monatlich59,99 €
3 Monate49,99 € monatlich149,97 €
6 Monate39,99 € monatlich239,94 €
12 Monate29,99 € monatlich359,88 €

Geschlechterverteilung

1 %
Frauen
1 %
Männer

Erläuternde Rezension von My Sugardaddy – beliebte Sugar-Dating-Community

Wir möchten darauf aufmerksam machen, dass auf dieser Seite Affiliate-Links vorhanden sind. Wir gewährleisten aber, dass die Rezension vollkommen ehrlich und real ist.

My Sugardaddy ist eine beliebte Dating-Community für finanziell unabhängige Männer und attraktive Singlefrauen, die einen bestimmten Lebensstil anstreben und den meist älteren Herren im Gegenzug für „Taschengeld“, Geschenke, Restaurantbesuche etc. in verschiedenen Zusammenhängen begleiten.

Von den rund 250.000 Mitgliedern sind nach Angaben der Betreiber circa 80% Frauen und 20% Männer. Sugardaddys haben also recht gute Chance auf neue Kontakte.

Registrierung und Profilerstellung

Die Registrierung bei My Sugardaddy ist kostenlos und erfolgt über E-Mail. Wer möchte kann sich ebenfalls mit seinem Facebook-Account anmelden und die Bestätigung der E-Mail-Adresse somit überspringen.

Bei der E-Mail-Registrierung gibt man seine E-Mail, ein Passwort, einen Benutzernamen, Alter und Wohnort ein. Die Altersgrenze liegt bei 18 Jahren. Des Weiteren muss man die Datenschutzbestimmung beziehungsweise die Nutzungsbedingungen lesen und akzeptieren. Per Mail erhält man dann einen Link zur Profilerstellung.

Mysugardaddy - Übersicht Sugar-Dating-Portale screen

Erster Schritt der Profilerstellung ist der Steckbrief, der für alle Profilbesucher sichtbar ist. Dieser enthält eine oberflächliche Beschreibung der äußerlichen Erscheinung; auszufüllen sind Angaben zu Größe, Figur, Augenfarbe, Haarfarbe, ethnischer Zugehörigkeit, Rauchgewohnheiten und Kindern.

Im nächsten Schritt kann man verschiedenen Angaben zum Lebensstil machen. Neben Interessen, Sportarten und gesprochenen Sprachen kann man beispielsweise auch ein monatliches Budget zu seinem Profil hinzufügen.

Im dritten Schritt geht’s um den Kontaktwunsch. Hier kann man einen Flirttext schreiben, seine bisherigen Angaben erläutern und sich mit eigenen Worten beschreiben sowie verschiedene, vordefinierte Fragen beantworten, die anschließend im Profil sichtbar sein werden.

Diese Textfelder sind die einzige Möglichkeit, sich von der Konkurrenz abzuheben und seinem Profil einen individuellen Touch zu verleihen und wir empfehlen daher, dass man sie wahrnimmt. Sei kreativ, humoristisch und explizit in Bezug auf das, was du suchst.

Schließlich kann man ein Profilbild hochladen beziehungsweise sein Profil verifizieren lassen und seine Kontaktchance somit wesentlich steigern. Fotos können anhand verschiedener Werkzeuge anonymisiert werden, damit man die potentiell unangenehme Situation vermeidet, von Bekannten, Arbeitskollegen oder Familienmitgliedern erkannt zu werden.

Alle Profilangaben und –Fotos werden vom Supportteam überprüft und es kann daher ein paar Stunden dauern, bevor deine Freitexte und Fotos für andere Nutzer freigegeben werden.

Im Profil kannst du deine Angaben jederzeit ändern, dein Profilbild wechseln, weitere Fotos hochladen oder ein VIP-Album erstellen.

Es gibt also ausreichend Möglichkeiten, sein Profil individuell zu gestalten. Die Anmeldung dauert insgesamt circa 15 Minuten und erfolgt ohne große Umstände, sofern man den Anweisungen folgt.

Matching-Verfahren

Während der Profilerstellung kann man ebenfalls seine Kontaktwünsche angeben: Suchst du nach einem Flirt, einem One-Night-Stand, erotischen Kontakten, einer SB/SD-Beziehung, einer Partnerschaft oder einem Partner zum Ausgehen und Shoppen?

Die Kontaktwünsche sind anschließend im Profil sichtbar und funktionieren zugleich als Suchfilter. So kann man unter „Suche“ zum Beispiel One-Night-Stand ankreuzen und sich nur Profile anzeigen lassen, die One-Night-Stand als Kontaktwunsch angegeben haben.

Über die Suche (rechts unter der Menüleiste) kann man ebenfalls Angaben zu Alter, Wohnort, Entfernung, Aktivität und Aussehen seines Wunschpartners machen und die Auswahl an potentiellen Partnern somit wesentlich eingrenzen. Oftmals lohnt es sich aber, auf spezifische Kriterien wie Augen- und Haarfarbe zu verzichten und seine Möglichkeiten offenzuhalten.

Alternativ kann man am „Dating-Game“ teilnehmen und Profile nach dem Tinder-Prinzip bewerten. Profile, die dich ebenfalls positiv bewerten, erscheinen anschließend unter „Volltreffer“.

Schließlich kann man auf der Startseite unendlich viele Profile durchstöbern und seine Favoriten mit einem Klick auf den gelben Stern speichern, damit man sie leicht wieder findet und auch später Kontakt aufnehmen kann.

Kontaktaufnahme

Kontaktaufnahmemöglichkeiten gibt es bei My Sugardaddy viele. Zum einen kann man einen Kuss an seine_n Auserwählte_n versenden, um auf sich aufmerksam zu machen. Diese Funktion ist kostenlos und eine ideale Lösung, wenn dir keine ersten Worte einfallen. Er/sie wird in Realzeit darüber informiert und kann bei gegenseitiger Sympathie einen Kuss zurückschicken.

Darüber hinaus kann man ihm oder ihr bis zu drei (vordefinierte) Fragen stellen, die er/sie dann beantworten und zurückschicken kann. Hierbei handelt es sich um Fragen wie zum Beispiel Würdest du mich zum Shoppen einladen (bzw. Darf ich dich zum Shoppen einladen), Hast du ein Ferienhaus, Würdest du meine Karriere finanziell unterstützen und Bist du dominant, die den Zweck des Portals deutlich zum Vorschein bringen: Bei My Sugardaddy geht es (in erster Linie) nicht um Romantik, Liebe und Partnerschaft, sondern um vorteilhafte Kontakte. Hier können erfahrene und beruflich erfolgreiche Männer sozusagen junge, attraktive Frauen kennenlernen und die jungen Damen umgekehrt den Lebensstil und die finanzielle Unabhängigkeit der älteren Herren genießen.

Um Nachrichten versenden und austauschen zu können, muss man den Kontakt erst freischalten, und zwar anhand sogenannter Credits, die gekauft werden müssen. Als Sugarbabe kann man den Sugardaddy allerdings darum bitten, die Kosten zu übernehmen. Offene, aktive und abgelehnte Freischaltungen findet man unter „Freischaltungen“ in der Menüleiste oben.

Für die VIP-Mitgliedschaft, die eine Reihe von Vorteilen bietet, darunter die unbegrenzte Kommunikation mit anderen VIP-Mitgliedern sowie die Freischaltung von 10 Basis-Mitgliedern im Monat, zahlen Frauen zwar weniger, doch kostenlos ist es für sie auch nicht.

Die monatlichen Kosten der VIP-Mitgliedschaft befinden sich im angemessenen Bereich.

Benutzerfreundlichkeit

Schön fanden wir ebenfalls das moderne Design von My Sugardaddy, das sowohl erfahrene als auch weniger erfahrene Internetnutzer berücksichtigt.

Es gibt zwar viele Funktionen, Features und Möglichkeiten zu entdecken, jedoch nicht so viele, dass man den Überblick verliert. Der Seitenaufbau ist verständlich – und auch wenn man sich erstmal orientieren und sich einen Überblick verschaffen muss, findet man sich auf der Seite schnell zurecht.

Wenn doch mal Probleme oder Fragen auftauchen, klicke einfach auf den kleinen Brief in der unteren rechten Ecke.

Wenn du als Sugarbabe angemeldet oder VIP-Mitglied bist, meldet sich binnen weniger Minuten ein Mitarbeiter vom Kundenservice und ihr könnt miteinander chatten. Du musst somit keine Ewigkeit in der Warteschlange verweilen beziehungsweise auf eine Mail warten, um eine Antwort auf deine Frage zu bekommen, sondern, erhältst direkt eine Antwort und kannst zur Partnersuche zurückkehren.

Wenn du noch keine VIP-Mitgliedschaft abgeschlossen hast, musst du eine E-Mail an das Supportteam schicken und eine Antwort abwarten.

Häufig gestellte Fragen findest du unter „Hilfe“ im Menü links.

Zusammenfassung

My Sugardaddy bietet eine moderne und ansprechende Plattform für das Knüpfen und Kennenlernen vorteilhafter Kontakte. Positiv hervorzuheben sind vor allem die vielfältigen Kontaktaufnahmemöglichkeiten, der ansprechende Seitenaufbau und die sofortige Hilfe bei Fragen oder Problemen. Außerdem sind wir im Test sehr vielen sympathischen Profilen begegnet.

Wir möchten allerdings dazu auffordern, dass man sich gründlich überlegt und sich klarmacht, worauf man sich als Sugarbabe einlässt, bevor man ein Treffen mit einem Sugardaddy vereinbart.

Es ist kein Geheimnis, dass es eine starke Psyche erfordert und negative Folgen haben kann, sich als Sugarbabe anzubieten – insbesondere, wenn man sich vorher keine Gedanken über seine eigenen Grenzen und potentielle Risiken gemacht hat.