Even
Test 2024

0
4.1/5
Benutzerfreundlichkeit:
4.5/5
Features:
3.5/5
Aktivität:
4/5
Seriosität:
4/5
Preis:
4.5/5

Moderne und intuitive Benutzeroberfläche

Dating für Singles mit Kindern

Positive Rückmeldungen von den Usern

Wir machen darauf aufmerksam, dass wir Affiliate-Links auf der Seite nutzen.

Erläuternde Rezension von Even

Even ist eine 2023 erschienene und von Meetic entwickelte Dating-App ausschließlich für Singles mit Kindern, die Gleichgesinnte treffen möchten. Vielleicht hast du den Werbespot bereits gesehen? Die Idee ist, wie wir finden, sehr schön – denn das Datingleben nach Kindern bringt einige Herausforderungen mit sich, die für Außenstehende schwierig zu verstehen sein können. Bei Even sind alle aber even. Gleichgestellt. 

Was die Plattform an sich zu bieten hat, erläutern wir im Folgenden.

Vorteile

Dating für Singles mit Kindern

Ein Profilbild ist Pflicht

Moderne und einfach zu bedienende Benutzeroberfläche

Viele sympathische Profile

Kostenfreie Kommunikation mit anderen Mitgliedern

Nachteile 

Noch relativ neu und wenig bekannt

Wenig innovative Funktionen

Even More Kosten

 

1 WOCHE

Pro Monat: 9,99 €
Gesamt: 9,99 €

 

 

1 MONAT

Pro Monat: 19,99 €
Gesamt: 19,99 €

 

 

6 MONATE

Pro Monat: 9,99 €
Gesamt: 39,99 €

 

Ist der Premium-Zugang erforderlich, um Even sinnvoll zu nutzen?

Eine Premium-Mitgliedschaft ist nicht erforderlich, um Even sinnvoll zu nutzen. Bereits in der kostenlosen Version kannst du Profile swipen, liken und Nachrichten versenden, sofern ein Match vorliegt.

Der Premium-Zugang bietet jedoch einige Vorteile und Funktionen wie etwa unbegrenztes Swipen und weiterte Suchfilter, die deine Erfolgschancen steigern können.

Kostenlose Funktionen

Profilerstellung

Suchfilter anwenden

Bis zu 100 Profile swipen und liken

Mit anderen Mitgliedern matchen

Nachrichten erhalten und versenden

Premium-Funktionen

Unbegrenzt Profile swipen

Erweiterte Suchfilter nutzen

Erhaltene Likes einsehen

Finde verpasste Matches wieder

Anmeldung und Profilerstellung

Die Anmeldung bei Even ist an sich recht einfach. Nach Downloaden und Öffnen der App wählst du, ob du dich mit Google, Apple oder deiner E-Mail-Adresse registrieren möchtest – und folgst dann einfach den Anweisungen auf deinem Schirm. Da es relativ viele Fragen zu beantworten gibt, lohnt es sich, etwas Zeit einzuplanen, um die Registrierung und die Profilerstellung in aller Ruhe durchzuführen. Warte also lieber, bis die Kinder schlafen, bevor du die Profileinrichtung in Angriff nimmst.

Zunächst musst du das Geschlecht deines Wunschpartners eingeben, dann dein eigenes, deinen Geburtstag, Wohnort und Namen. Mit anderen Worten: deine Basisdaten. Diese ersten Fragen sind Pflichtangaben und können also nicht zu einem späteren Zeitpunkt ergänzt werden.

Danach geht es mit der Profilerstellung direkt weiter.

Dass Even eine Dating-App für Single-Eltern ist, wird bereits bei der Profilerstellung deutlich. Die ersten Fragen beziehen sich nämlich auf das Thema Kinder:

→ Hast du Kinder?
→ Wie viele?
→ In welchem Alter?
→ Wie oft sind sie bei dir?

Möchtest du eine oder mehr Fragen lieber nicht beantworten, dann wählst du einfach die Option “Das behalte ich für mich” am unteren Bildschirmrand. Diese Angaben kannst du auch später im Profil ergänzen.

Neben Fragen zu deinen Kindern, kannst du natürlich auch verschiedene Angaben zu dir und deiner Person machen, damit Profilbesucher dich ein wenig kennenlernen und sich einen ersten Eindruck machen können. 

Allgemein finden wir die Profileinrichtung nett und intuitiv; die Profilfragen scheinen uns relevant und interessant und bieten zudem verschiedene Anknüpfungspunkte für weitere Gespräche, was die Kontaktaufnahme für manche sicher etwas erleichtert.

Zwei Profilbilder sind Pflicht

Wie bei anderen, seriösen Dating-Apps ist ein Profilbild Pflicht, um Zugriff auf die Plattform zu bekommen. Um sicherzustellen, dass es tatsächlich du auf dem Bild bist, musst du noch ein zusätzliches Bild von dir hochladen, das ebenfalls von anderen Nutzern in deinem Profil eingesehen werden kann. Nach erfolgreicher Registrierung kannst du noch weitere Fotos von dir hinzufügen, um dein Profil noch attraktiver und interessanter zu gestalten.

Alle Fotos werden vom Supportteam überprüft, um eventuelle, falsche oder halbherzige Anmeldungen herauszufiltern.

Profilergänzung

Wenn du dein zweites Profilbild hochgeladen und die Community Guidlines akzeptiert hast, erhältst du Zugriff auf die App und kannst dein Profil dann eventuell durch viele weitere Informationen, Freitexte und Fotos ergänzen, um Profilbesuchern einen bleibenden Eindruck zu vermitteln. Klicke dazu auf das lächelnde Gesicht rechts am unteren Bildschirmrand und wähle im nächsten Schritt “Profil bearbeiten” unter deinem Bild.

Deine Einstellungen erreichst du dagegen über das kleine Zahnrad oben rechts. Hier kannst du auch dein Konto verwalten oder wieder löschen, wenn Even deinen Erwartungen doch nicht entspricht.

Wer ist hier Mitglied?

Even ist eine Dating-App für Single-Eltern, die Gleichgesinnte treffen möchten oder zumindest darauf eingestellt sind, jemanden mit einem Kind aus einer früheren Beziehung zu daten.

Wie alle Eltern wissen, verändert sich das Leben nach Kindern. Prioritäten und Perspektiven ändern sich; Sachen, die man früher einen hohen Stellenwert eingeräumt hat, scheinen plötzlich sekundär. Die Zeit wird weniger – vor allem zum Daten – und Termine müssen rechtzeitig geplant und in den Familienterminkalender eingetragen werden, um überhaupt wahrgenommen werden zu können. Und selbst dann, wenn man alle erdenklichen Vorkehrungen getroffen hast, um sich zu sehen, kann es zu einer Absage kommen – weil die Kinder krank sind oder weil der andere Elternteil einen noch wichtigeren Termin zu erledigen hat. Wenn man jemanden mit Kindern datet, muss man eben darauf eingestellt sein, dass es stets jemanden geben wird, der dem Partner noch wichtiger ist.

Laut einer Umfrage – durchgeführt von Even in Zusammenarbeit mit Appinio via mobilen Fragebogen – gaben ganze 69 % der befragten Single-Eltern an, mindestens einmal nach Erwähnung ihres Nachwuchses geghostet worden zu sein.

Auf Even ist es dagegen kein Tabu, Kinder zu haben. Im Gegenteil: Es wird sogar im Profil angezeigt. Mitglieder können die Anzahl ihrer Kinder, deren Alter, ihre Wohnsituation und ihre Vorlieben für ein Date (Tag, Abend, Ausflug, Restaurant …) angeben, um die Organisation ihrer Termine zu vereinfachen.

Dieselbe Umfrage zeigt, dass 47 % der Mitglieder auf der Suche nach einer festen Beziehung sind. Wer eine schnelle Bettgeschichte sucht, ist bei Even also eindeutig falsch.

Da Even erst im Mai 2023 in Deutschland gelauncht wurde und daher noch sehr jung ist, haben wir leider keine zuverlässigen Daten über die Mitgliederanzahl finden können, schätzen die Aktivität aber hoch ein und haben im Test sehr viele, sehr sympathische Profile gefunden. In allen Fällen lohnt es sich, reinzuschauen – gefällt dir die App nicht, kannst du dein Profil jederzeit wieder löschen.

Beachte aber, dass Even nur als App erhältlich ist. Um die Dating-Plattform zu nutzen, ist ein Smartphone erforderlich. Eine Desktop-Version gibt es derzeit nicht.

Partnersuche auf Even: Swipe, Like, Match

Das Matching-Prinzip von Even ähnelt dem Swipen bei Tinder sehr. Nacheinander werden dir die Profilbilder anderer Mitglieder angezeigt und du kannst dann entweder weiterswipen oder liken – oder auch ein wenig herunterscrollen, um mehr über dein Gegenüber zu erfahren, bevor du deine Entscheidung triffst. Wenn die Sympathie gegenseitig ist, gibt es ein Match und ihr werdet beide benachrichtigt. Ab diesem Punkt könnt ihr unbegrenzt mit einander chatten.

Gefällt dir jemanden besonders gut, kannst du auch einen Superlike (mittig) verschicken, damit dein Gegenüber über dein Interesse informiert wird, ob er/sie Interesse hat oder nicht.

Suchfilter

Um die Profilauswahl etwas einzugrenzen, kannst du verschiedene Partnerkriterien über das kleine Filter-Zeichen oben rechts auswählen. In der kostenlosen Version stehen folgende Filter zur Verfügung:

• Alter
• Maximale Entfernung
• Nur Singles anzeigen, die online sind
• Singles ohne Kinder miteinbeziehen

Mit dem Kauf einer Premium-Mitgliedschaft kannst du noch Zugriff auf folgende, zusätzliche Filter erhalten:

• Zukünftige Familienpläne
• Rauchen
• Auf der Suche nach

Wenn du deine Partnerkriterien definiert hast, werden sie gespeichert und übernommen, so dass dir künftig nur Profile angezeigt werden, die deine Ansprüche erfüllen.

Kontaktoptionen

Nachrichten sind grundsätzlich kostenlos. Einzige Voraussetzung, um mit anderen Mitgliedern in Kontakt zu treten, ist ein vorheriges Match – und der erste Schritt der Kontaktaufnahme ist daher stets das Vergeben eines Like.

Erhaltene Likes sind nur für Premium-Mitglieder sichtbar, während kostenlose Nutzer nur verschwommene Fotos ihrer Freier sehen. Deine Nachrichten und Chatverläufe erreichst du über die Sprechblase am unteren Bildschirmrand.

Design und Benutzerfreundlichkeit

Even kann kostenlos in Google Play Store bzw. Apple App Store zu deinem Smartphone gedownloadet werden. Eine Desktop-Version gibt es nicht.

Die Benutzeroberfläche ähnelt der der meisten anderen Dating-Apps, was nicht unbedingt negativ ist, aber auch nicht besonders innovativ.

Alle Bereiche und Funktionen sind am unteren Bildschirmrand zu finden: von links vorgeschlagene Profile, Likes, Nachrichten und das eigene Profil. Eventuelle weitere Funktionen und Optionen erreicht man über kleine Zeichen in der oberen, rechten Ecke. 

Die Dating-App an sich ist einfach zu navigieren und sollte auch weniger erfahrenen Nutzern keine Probleme bereiten. Zwar muss man sich ein wenig herumklicken, um die App kennenzulernen, es dauert aber nicht lange, sich zurechtzufinden.

Auf der Homepage von Even kann man die Antworten häufig gestellter Fragen lesen und die Kontaktinformationen des Supportteams finden, wenn doch noch Probleme auftauchen sollten.

Zusammenfassung

Even ist eine Dating-App wie die meisten anderen mit dem entscheidenden Unterschied, dass sie sich an Single-Eltern richten, die Gleichgesinnte treffen möchten. Allerdings sind auch Singles herzlich willkommen, die damit einverstanden sind, jemanden mit Kindern zu daten bzw. die Prioritäten von Single-Eltern verstehen und akzeptieren.

Viele Fragen der Profilerstellung beziehen sich dementsprechend auf das Thema Kinder: Mitglieder können sowohl die Anzahl ihrer Kinder als auch deren Alter, ihre Wohnsituation und ihre Vorlieben für ein Date (Tag, Abend, Ausflug, Restaurant …) angeben, um die Organisation ihrer Termine zu vereinfachen. Nicht nur 1, sondern 2 Fotos sind Pflicht, um Zugriff auf die Plattform zu bekommen, was die Partnersuche auf Even nicht nur interessanter macht, sondern auch transparenter und sicherer.

Die Benutzeroberfläche bietet leider nicht so viele innovative Funktionen wie wir uns hätten wünschen können, sondern ähnelt der der meisten anderen Dating-Apps. Wie bei Tinder erfolgt das Matchen mit anderen Mitgliedern über Swipen und Liken: Nacheinander werden dir das Profilfoto samt zentrale Informationen deines Gegenübers angezeigt – und du kannst dann entscheiden, ob du Interesse hast oder eher nicht. Wenn beide das Herz wählen, entsteht ein Match und erst dann könnt ihr in Kontakt treten. Dies bedeutet zugleich, dass du nur mit Menschen in Kontakt kommst, die dich interessieren. Die Navigation durch die App fällt leicht und bietet keine bösen Überraschungen, sondern, auch weniger erfahrene Nutzer werden sich rasch zurechtfinden.

Positiv hervorzuheben ist natürlich auch, dass die Dating-App kostenlos gedownloadet und verwendet werden kann. Die “Even More” Premium-Mitgliedschaft kann für eine Woche, einen Monat oder ein halbes Jahr gebucht werden und bietet zwar einige zusätzliche Vorteile gegenüber der kostenlosen Version, ist aber keinerlei erforderlich, um die App sinnvoll zu nutzen.

Insgesamt finden wir das Angebot von Even gut. Das Konzept einer Dating-App nur für Singles, die Kinder haben oder dazu bereit sind, Singles mit Kindern zu daten, ist genial. Leider ist dies auch das einzige Innovative, was Even zu bieten hat. Ansonsten ist die App sehr klassisch eingerichtet.

So verdienen wir Geld

Unser Geschäftsmodell basiert auf etwas, was sich auch Affiliate-Marketing nennt. Mit anderen Worten erhalten wir gelegentlich Provision, wenn Besuchende unserer Site sich auf einer Seite anmelden, die wir promovieren.

Dass wir ein kommerzielles Unternehmen sind, heißt allerdings nicht, dass Du uns nicht vertrauen kannst. Im Gegenteil – es liegt uns sehr am Herzen, Dich bestmöglich in Sachen Dating, Liebe und Partnerschaft zu beraten.

Daher ist unsere Dating-Redaktion eine unabhängige Gruppe ohne Kenntnis von eventuellen, kommerziellen Abkommen. Ihre einzige Aufgabe ist es, Dating-Seiten und -Apps zu testen bzw. ehrlich und reell zu bewerten. Auf diese Weise gewährleisten wir, dass eventuelle kommerzielle Interessen unsere Bewertungen der verschiedenen Anbieter nie negativ beeinflussen.

Erwähnenswert ist auch, dass wir alle Dating-Seiten zuerst umfangreich testen und rezensieren, bevor wie die Möglichkeit einer kommerziellen Zusammenarbeit überhaupt untersuchen. Zudem promovieren wir auch sehr viele Sites, die uns kommerziell gar nichts nützen. Unser Ziel ist und bleibt, Dir dabei zu helfen, die Liebe (online) zu finden – und das können wir natürlich nur erreichen, indem wir Dir alle Möglichkeiten offen darlegen, damit Du für Dich entscheiden kann, welche Seite am besten zu Dir und Deinen Wünschen passt.

Wichtig zu bemerken ist auch, dass wir natürlich nur Dating-Seiten und -Apps promovieren, für die wir einstehen können. Erfüllt eine Dating-Site unsere Ansprüche nicht, dann ist sie auch nicht auf unserer Übersicht zu finden. Es spielt dabei keine Rolle, ob sie ein Affiliate-Partnerprogramm hat oder nicht.

Ein Überblick unserer Kooperationspartner

Bei Datingxperten spielen wir mit offenen Karten und legen ganz besonderen Wert auf Transparenz. Nachfolgend kannst Du daher lesen, mit welchen Anbietern wir derzeit kommerzielle Abkommen haben:

C-Date, Parship, Zusammen, LemonSwan, Verliebtab40, LoveScout24, Zweisam, DatingCafe, NEU, SilberSingles, ab50, Bildkontakte, eDarling, Finya, Victoria Milan, lablue, Verliebtab30, LOVEPOINT, iLove, Single.de, Date50, 50slove, 50plusTreff, JOYclub, First Affair, Lustagenten, Fetisch, elFlirt, Ashley Madison, Viamoo, Poppen.de, Gay.de, Er such Ihn, Sie sucht Sie, Sugar-Daddy-finden, SugarDaters, MySugardaddy, MyGaySugardaddy, EliteMeetsBeauty, Seeking, Sugardaddy.de, Christlich-verliebt.de und Lovoo.

Um Dir die besten, deutschen Dating-Plattformen zu präsentieren, haben wir mehr als 50 Dating-Seiten und -Apps auf folgende Parameter getestet:

In jedem Punkt haben wir eine Note zwischen 0 und 5 vergeben. Die Note 5 bzw. 5 Sterne bekommt eine Dating-Plattform nur, wenn sie im entsprechenden Punkt keine Wünsche mehr offenlässt.

Schlecht

Gering

Gut

Hervorragend

Basierend auf dem Durchschnittswert der fünf individuellen Noten hat jede Plattform auch eine Gesamtnote bekommen, die also alle fünf Bewertungskriterien berücksichtigt.

Klicke hier, um mehr über unsere Testprozedur zu erfahren. 

Auf dieser Seite haben wir die besten, deutschen Dating-Plattformen gelistet. Die Gesamtbewertung gibt es direkt unter dem Logo. Um mehr über die Bewertung in einem bestimmten Punkt zu erfahren, einfach auf „Testbericht lesen“ klicken.

Neben unseren Erfahrungen mit der betreffenden Plattform berücksichtigen wir bei der Bewertung auch immer die Erfahrungen anderer und überprüfen die Seite eventuell auf Trustpilot, um ein nuanciertes und glaubwürdiges Bild des Nutzererlebnisses zu zeichnen.