First Affair
Test 2024

First Affair
0
3/5
Benutzerfreundlichkeit:
3/5
Features:
3/5
Aktivität:
3.5/5
Seriosität:
3/5
Preis:
2.5/5

900.000 Nutzer in Deutschland

Für Casual Dating optimal geeignet

38% Frauen und 62% Männer

Wir machen darauf aufmerksam, dass wir Affiliate-Links auf der Seite nutzen.

Besser als First Affair

3.8/5
3/5
4/5

Erläuternde Rezension von First Affair
– eines der führenden Erotikportale Deutschlands

Bei First Affair handelt es sich um eins der führenden Erotik-Portale in Deutschland, Österreich und der Schweiz für Menschen auf der Suche nach einem unkomplizierten Seitensprung, einer leidenschaftlichen Affäre oder einer schnellen Bettgeschichte. In Deutschland zählt First Affair aktuell circa 900.000 Mitglieder (Januar 2024); davon sind rund 150.000 wöchentlich aktiv.

Auch wenn wir keineswegs zum Fremdgehen auffordern möchten, können wir nicht ignorieren, dass sehr viele Menschen Leidenschaft, Erotik und Intimität außerhalb der Partnerschaft suchen bzw. dass es einen (großen) Markt für außerehelichen Affären gibt.

Wir möchten allerdings dazu auffordern, alle Vor- und Nachteile gründlich abzuwägen, bevor man ein Profil mit der Absicht erstellt, eine Affäre zu finden bzw. seinen Partner betrügen und potentiell verletzen.

Für Menschen, die in einer offenen Beziehung leben oder neue, sexuelle Erfahrungen machen möchten, stellt First Affair jedoch eine hervorragende Möglichkeit dar, Gleichgesinnte zu treffen.

Inhaltsverzeichnis

Vorteile

900.000 Nutzer in Deutschland

Diskretion und Schutz der Anonymität

Finde erotische Kontakte, einen Seitensprung oder eine Affäre

Erfahrener und etablierter Anbieter

Nachteile 

Leichter Männerüberschuss

Etwas veraltetes (und wenig ansprechendes) Design

First Affair Kosten

 

1 MONAT

Pro Monat: 39,99 €
Gesamt: 39,99 €

 

 

3 MONATE

Pro Monat: 19,99 €
Gesamt: 59,97 €

 

 

6 MONATE

Pro Monat: 16,99 €
Gesamt: 101,94 €

 

 

12 MONATE

Pro Monat: 12,99 €
Gesamt: 155,88 €

 

Ist eine Premium-Mitgliedschaft erforderlich, um First Affair sinnvoll zu nutzen?

Ja, auf Dauer ist eine Premium-Mitgliedschaft erforderlich, um First Affair sinnvoll zu nutzen. Jeder kann sich kostenlos anmelden, ein Profil einrichten und die Suchfunktion nutzen, um die Profilauswahl nach verschiedenen Kriterien zu filtern; ohne einen Premium-Zugang kann man jedoch keine eigenen Nachrichten versenden.

Hier alle Basis- bzw. Premiumfunktionen im Überblick:

Basisfunktionen

Anmeldung und Profilerstellung

Suchfunktion nutzen

Profilfotos einsehen

Favoriten speichern

Premiumfunktionen

Unbegrenzt Nachrichten lesen und versenden

Videochat nutzen

Geschenke versenden (gegen Credits)

Mit anderen Mitgliedern telefonieren

Registrierung und Profilerstellung

Die Anmeldung auf First Affair ist kostenlos und binnen 20 Minuten abgeschlossen, sofern man alle Profilgestaltungsmöglichkeiten in Anspruch nimmt. Da es sich bei First Affair um ein Portal für (unter anderem) Seitensprünge handelt, bei der Diskretion höchste Priorität hat, werden keine persönlichen Daten wie Name und Geburtsdatum abgefragt, sondern, um Mitglied zu werden, musst du lediglich ein Pseudonym wählen sowie eine gültige E-Mail-Adresse, dein Geschlecht, Alter und deinen Wohnort eingeben.

In den nächsten Schritten kannst du (wahlweise) weitere Angaben zu deinem Aussehen, Familienstand, Beruf, deinen Gewohnheiten, deiner Mobilität, Herkunft und Religion machen sowie deinen Charakter und deine Vorlieben und Abneigungen in den dafür eingerichteten Freitextfeldern für Profilbesucher beschreiben.

Ebenfalls kannst du deine Vorlieben per Auswahlmenü angeben und deine/n Wunschpartner/in im Textfeld näher beschreiben. Diese Angaben kannst du jederzeit in deinem Profiln ändern.

Empfehlenswert ist darüber hinaus, ein Profilbild hochzuladen. Ein Foto steigert nämlich deine Kontakt- und Erfolgschancen erheblich, allein weil dein Profil glaubwürdiger erscheint und dadurch auch mehr Aufmerksamkeit bekommt.

Um den Registrierungsprozess erfolgreich abzuschließen, musst du nur noch deine E-Mail-Adresse durch den zugeschickten Link bestätigen – und die Partnersuche kann losgehen!

Die Mitgliederprofile sind allgemein detailliert und bieten ausreichend Informationen für eine gezielte Suche nach passenden Partnern. Positiv hervorzuheben ist außerdem, dass nicht nur Männer, sondern auch viele Frauen sich mit nackten Tatsachen zeigen, damit es für Profilbesucher keinen Zweifel bezüglich der Absicht gibt.

Schnellsuche vor Registrierung

Wenn du Zweifel hast, ob First Affair die passende Seite für dich ist, kannst du eine Schnellsuche auf der Startseite durchführen und Profile stöbern, die deine Suchkriterien erfüllen. Tauchen keine Ergebnisse auf, brauchst du auch keine Zeit auf die Registrierung und Profilerstellung verschwenden.

Ein Verkaufstrick? Ja – immerhin kann man nicht nach Bundesland oder Stadt filtern, sondern nur nach Geschlecht, Alter und Land. Die Schnellsuche stellt aber trotzdem eine einzigartige Möglichkeit dar, einen Blick hinter die Kulisse zu werfen, die wir bei keinen anderen Anbietern gesehen haben.

Andererseits bedeutet diese Funktion auch, dass du nicht zu 100 % sicher sein kannst, dass nicht auch dein Gesicht auf der Startseite auftaucht bzw. dass keine Außenstehenden etwas von deiner Aktivität bei First Affair mitbekommen, es sei denn, du nimmst die Bildbearbeitungstools in Anspruch, die First Affair zur Verfügung stellt.

Partnersuche nach Wunschkriterien

First Affair bietet drei Suchfunktionen, die helfen können, die Profilauswahl nach verschiedenen, relevanten Kriterien einzugrenzen. Es handelt sich um eine Schnellsuche, eine Profisuche und eine Pseudonym-Suche.

Die Schnellsuche

Über die Schnellsuche kannst du Profile nach grundlegende Daten wie Geschlecht, Alter, Größe und Entfernung filtern und außerdem wählen, ob nur Profile mit Foto angezeigt werden sollen.

Die Schnellsuche generiert also wesentlich mehr Suchergebnisse als die beiden anderen Suchoptionen, die sehr detailliert bzw. spezifisch ist.

Die Profisuche

Die sogenannte Profisuche bietet dagegen eine lange Liste mit Suchfiltern, die eine gezielte Suche nach Profilen ermöglicht, die deinen Wunschkriterien erfüllen.

So kannst du zum Beispiel Angaben zu Größe und Figur, Haarlänge, Augenfarbe, Herkunft, Einkommen, Familienstand und Vorlieben deines Wunschpartners machen. Vorteilhaft, wenn du dich etwa für Astrologie interessierst und bevorzugt nach gewissen Sternzeichen suchst; nachteilhaft, wenn du zu viele, zu spezifische Filter aktivierst und keine Treffer bekommt.

Versuche dein Glück daher lieber erst über die Schnellsuche; danach kannst du nicht-relevante Kandidaten immer noch aussortieren.

Die eingegebenen Kriterien werden automatisch gespeichert, sodass du das nächste Mal nur noch auf „Schnellsuche laden“ bzw. „Profisuche laden“ klicken muss, um relevante Profile angezeigt zu bekommen.

Die letzte Suchoption ist nur noch nützlich, wenn du das Pseudonym deines Wunschpartners bereits kennst bzw. das Profil wieder besuchen möchtest.

Alternativ kannst du auf der Startseite Profile stöbern, die neu angemeldet oder zum gleichen Zeitpunkt wie du online sind.

Match

Die Match-Funktion befindet sich neben dem Menüpunkt “Partnersuche” am oberen Bildschirmrand – und entspricht der Swipe-Funktion bei Tinder: Nacheinander werden dir die Profilfotos potentieller Partner angezeigt und du kannst dann – anhand der Optik – entscheiden, ob du Interesse hast oder eher nicht.

Wenn das Interesse beiderseitig ist, werdet ihr darüber informiert – und könnt daraufhin Kontakt durch eine persönliche Nachricht aufnehmen.

Ein Profilbild ist natürlich Pflicht, um diese Funktion nutzen zu können.

Kostenpflichtige Kontaktaufnahme

Zur Kontaktaufnahme stellt First Affair verschiedene Funktionen zur Verfügung. Neben persönlichen Nachrichten kannst du deinem Gegenüber auch zuzwinkern, um auf dich aufmerksam zu machen, oder eine Anfrage zur Telefonkonferenz schicken. Wenn er/sie damit einverstanden ist, erhaltet ihr eine anonyme Nummer und könnt dann miteinander telefonieren, ohne jegliche persönlichen Informationen preisgeben zu müssen.

Alle Formen der Kontaktaufnahme (außer der Zwinkerfunktion) sind kostenpflichtig und erfordern also eine Premium-Mitgliedschaft, um zu verhindern, dass seriöse Mitglieder mit unseriösen Kontaktanfragen bombardiert werden, was wir eigentlich gut und fair finden

Benutzerfreundlichkeit

Das lilafarbene Design von First Affair ist etwas veraltet und kitschig, was in erster Linie auf die grelle Farbskala zurückzuführen ist. Auf den ersten Blick wirkt die Seite daher wenig ansprechend, vor allem für Neumitglieder und junge Menschen, die mit sozialen Medien aufgewachsen und ständig online sind. Zudem ist die Schrift relativ klein und es gibt sehr viel Text und sehr viele Menüpunkte, sowohl seitlich als auch am oberen Bildschirmrand.

Benutzerfreundlich finden wir die Seite also nicht unbedingt, sondern, es dauert eine Weile, sich zurechtzufinden und problemlos durch die Seite navigieren zu lernen. Wenn das gesagt ist, hat die Seite etwas Nostalgisches. Es ist ein wenig, wie die Tür zu den 90er Jahren und dem Anfang des Online-Datings aufzumachen, was viele sicher ganz nett finden werden. Aus designtechnischer Sicht lässt First Affair aber viele Wünsche offen.

Eine App ist leider auch nicht verfügbar.

Zusammenfassung

Für Menschen, die neue Sexkontakte, eine Affäre oder gar einen Seitensprung suchen, bietet First Affair eine hervorragende Möglichkeit, Gleichgesinnte kennenzulernen. Unter den insgesamt 900.000 Mitgliedern sind sowohl Singles und Geschiedene als auch Vergebene und Paare. 

Designtechnisch und was benutzerfreundlichkeit angeht, könnte die Seite zweifelsohne ein Update gebrauchen. Es ist offensichtlich, dass seit Beginn der Seite nichts mehr an der Benutzeroberfläche gemacht worden ist. Wer aber Geduld hat und etwas Zeit in das Kennenlernen der Seite investiert, der kann nach einiger Zeit auch problemlos durch die Seite navigieren und viele, neue und spannende Bekanntschaften machen. Die Mitgliederprofile sind allgemein detailliert und informativ und sowohl Frauen als auch Männer zeigen sich mit nackten Tatsachen, was für eine Casual-Dating-Seite natürlich vorteilhaft ist.

Leider sind alle Kontaktfunktionen kostenpflichtig und eine Premium-Mitgliedschaft ist daher erforderlich, um First Affair sinnvoll zu nutzen. Dafür sind die Anmeldung und die Profilerstellung kostenlos, damit man das Konzept erst einmal testen kann, bevor man sich eventuell für mehr Monate verpflichtet.

Besser als First Affair

3.8/5
3/5
4/5
3/5

3,0

/5

3/5

3,0

/5

So verdienen wir Geld

Unser Geschäftsmodell basiert auf etwas, was sich auch Affiliate-Marketing nennt. Mit anderen Worten erhalten wir gelegentlich Provision, wenn Besuchende unserer Site sich auf einer Seite anmelden, die wir promovieren.

Dass wir ein kommerzielles Unternehmen sind, heißt allerdings nicht, dass Du uns nicht vertrauen kannst. Im Gegenteil – es liegt uns sehr am Herzen, Dich bestmöglich in Sachen Dating, Liebe und Partnerschaft zu beraten.

Daher ist unsere Dating-Redaktion eine unabhängige Gruppe ohne Kenntnis von eventuellen, kommerziellen Abkommen. Ihre einzige Aufgabe ist es, Dating-Seiten und -Apps zu testen bzw. ehrlich und reell zu bewerten. Auf diese Weise gewährleisten wir, dass eventuelle kommerzielle Interessen unsere Bewertungen der verschiedenen Anbieter nie negativ beeinflussen.

Erwähnenswert ist auch, dass wir alle Dating-Seiten zuerst umfangreich testen und rezensieren, bevor wie die Möglichkeit einer kommerziellen Zusammenarbeit überhaupt untersuchen. Zudem promovieren wir auch sehr viele Sites, die uns kommerziell gar nichts nützen. Unser Ziel ist und bleibt, Dir dabei zu helfen, die Liebe (online) zu finden – und das können wir natürlich nur erreichen, indem wir Dir alle Möglichkeiten offen darlegen, damit Du für Dich entscheiden kann, welche Seite am besten zu Dir und Deinen Wünschen passt.

Wichtig zu bemerken ist auch, dass wir natürlich nur Dating-Seiten und -Apps promovieren, für die wir einstehen können. Erfüllt eine Dating-Site unsere Ansprüche nicht, dann ist sie auch nicht auf unserer Übersicht zu finden. Es spielt dabei keine Rolle, ob sie ein Affiliate-Partnerprogramm hat oder nicht.

Ein Überblick unserer Kooperationspartner

Bei Datingxperten spielen wir mit offenen Karten und legen ganz besonderen Wert auf Transparenz. Nachfolgend kannst Du daher lesen, mit welchen Anbietern wir derzeit kommerzielle Abkommen haben:

C-Date, Parship, Zusammen, LemonSwan, Verliebtab40, LoveScout24, Zweisam, DatingCafe, NEU, SilberSingles, ab50, Bildkontakte, eDarling, Finya, Victoria Milan, lablue, Verliebtab30, LOVEPOINT, iLove, Single.de, Date50, 50slove, 50plusTreff, JOYclub, First Affair, Lustagenten, Fetisch, elFlirt, Ashley Madison, Viamoo, Poppen.de, Gay.de, Er such Ihn, Sie sucht Sie, Sugar-Daddy-finden, SugarDaters, MySugardaddy, MyGaySugardaddy, EliteMeetsBeauty, Seeking, Sugardaddy.de, Christlich-verliebt.de und Lovoo.

Um Dir die besten, deutschen Dating-Plattformen zu präsentieren, haben wir mehr als 50 Dating-Seiten und -Apps auf folgende Parameter getestet:

In jedem Punkt haben wir eine Note zwischen 0 und 5 vergeben. Die Note 5 bzw. 5 Sterne bekommt eine Dating-Plattform nur, wenn sie im entsprechenden Punkt keine Wünsche mehr offenlässt.

Schlecht

Gering

Gut

Hervorragend

Basierend auf dem Durchschnittswert der fünf individuellen Noten hat jede Plattform auch eine Gesamtnote bekommen, die also alle fünf Bewertungskriterien berücksichtigt.

Klicke hier, um mehr über unsere Testprozedur zu erfahren. 

Auf dieser Seite haben wir die besten, deutschen Dating-Plattformen gelistet. Die Gesamtbewertung gibt es direkt unter dem Logo. Um mehr über die Bewertung in einem bestimmten Punkt zu erfahren, einfach auf „Testbericht lesen“ klicken.

Neben unseren Erfahrungen mit der betreffenden Plattform berücksichtigen wir bei der Bewertung auch immer die Erfahrungen anderer und überprüfen die Seite eventuell auf Trustpilot, um ein nuanciertes und glaubwürdiges Bild des Nutzererlebnisses zu zeichnen.