OkCupid
Test 2023

0
4.5/5
Benutzerfreundlichkeit:
5/5
Features:
4/5
Aktivität:
5/5
Seriosität:
5/5
Preis:
3/5

22 Geschlechtsoptionen

50.000.000+ Mitglieder weltweit

40% Frauen, 50% Männer und
10% andere Geschlechter

Wir machen darauf aufmerksam, dass Affiliate-Links auf der Seite vorhanden sind.

Erläuternde Rezension von OkCupid

Ziemlich poppig kommt diese Dating-Website und -App daher, frech, farbenreich und humorvoll – ganz so, wie auch eine gute Beziehung sein sollte. Grund genug, dass wir uns OkCupid mal etwas genauer für euch angeschaut haben. 

Die App ist weltweit sehr beliebt, was über 50 Millionen Mitglieder beweisen. Allerdings ist rund die Hälfte aller Mitglieder in den USA zu finden.

Eine wirkliche Besonderheit ist die bereits im Jahr 2014 eingeführte Wahloption des Geschlechtes. Was heute schon fast normal ist, war damals eine Revolution. Aus Sicht des Unternehmens jedoch “höchste Zeit”. Sie ist damit die einzige Dating-Seite bei der du aus 22 Optionen für Geschlechter und 13 Orientierungsoptionen wählen kannst.

Hier treffen sich also nicht nur Heteros, sondern auch Schwule, Lesben und alle Spielarten, die die LGBTQIA+ Community (Lesbian, Gay, Bisexual, Transsexual/Transgender, Queer, Intersexual und Asexual) zu bieten hat. Das verspricht eine lustige, aufgeschlossene, offene Runde. 

Auf OkCupid geht es nicht nur ums Daten, sondern hier werden durchaus auch reine sexuelle Abenteuer, One-Night-Stands oder Freundschaften gesucht.

Um dir einen schnellen Überblick zu geben, hier die Vor- und Nachteile von OkCupid auf einen Blick:

Vorteile

Einfache Profileinrichtung

Geschlechtsneutrale Ansprache

Viele aktive Mitglieder der unterschiedlichsten Richtungen

22 Geschlechtsoptionen

Gute Umgangsformen

Auch als App für iPhone und Android erhältlich

Nachteile 

Teure Premiumfunktionen

Teure Booster

In den USA befindt sich die Hälfte aller Nutzer

OkCupid Kosten

Basic

 

1 MONAT

Pro Monat: 9,95 €
Gesamt: 9,95 €

 

 

3 MONATE

Pro Monat: 7,95 €
Gesamt: 23,85 €

 

 

6 MONATE

Pro Monat: 4,95 €
Gesamt: 29,70 €

 

Premium

 

1 MONAT

Pro Monat: 24,90 €
Gesamt: 24,90 €

 

 

3 MONATE

Pro Monat: 22,90 €
Gesamt: 68,70 €

 

 

6 MONATE

Pro Monat: 19,90 €
Gesamt: 119,40 €

 

Zusätzlich kannst du Boost-Credits kaufen, um damit viele verschiedene Sonderfunktionen freizuschalten.

Anmeldung und Profilerstellung

Standardmäßig wirst du zunächst gebeten, deinen Namen, E-Mail-Adresse und Telefonnummer anzugeben. Nun kannst du zwischen 22 Geschlechtern (männlich, weiblich, transmaskulin, genderfluid, etc.) wählen und zwischen 13 Orientierungsoptionen (schwul, lesbisch, aktiv, passiv, non-binär etc.)

Bis zu 6 Fotos vervollständigen deine ersten Angaben. Anschließend folgt der große Informationsteil, indem du Dutzende von Fragen beantworten kannst wie politische Ansichten, Religion, Bildungsgrad, Rauchen etc. Auch allgemeine Fragen zu Vorlieben, Hobbys oder Essgewohnheiten gehören dazu. Einerseits gilt es hier vielleicht nicht alles über dich preiszugeben, aber genug, um einen passenden Match zu erhalten. 

Du kannst dich im Übrigen auch mit Facebook anmelden und dein Name sowie das Geburtsdatum werden von dort übernommen. Eine Anmeldung ist sowohl über die Web-App, als auch über die Apps für Apple und Android möglich. 

Nach der Einrichtung (auch, ohne dass du alle Fragen beantwortet hast) kann das Abenteuer Online-Dating beginnen.

Der wissenschaftliche Persönlichkeitstest

Auch bei Tinder und Co. erhält man Matches aufgrund eingegebener Parameter wie Entfernung, Geschlecht oder Alter. OkCupid geht aber hierbei deutlich weiter und nutzt ausgefeilte Algorithmen, um anhand der vielen Angaben den besten Match zu finden. Die vielen Fragen, die im Rahmen der Profilerstellung gemacht werden können, dienen also nicht nur der Filterung von Personen, sondern eben auch dem besseren Match-Making.

Der Kompatibilitätsscore

Ebenfalls anhand der beantworteten Fragen wird für jede Person, die du dir später anschauen wirst, ein Score in % angezeigt, der den Prozentsatz übereinstimmender Antworten angibt. Je höher die Prozentzahl, desto mehr ähnliche (oder gleiche) Antworten habt ihr gegeben.

So funktioniert OkCupid

Du hast dich vermutlich auf OkCupid angemeldet (oder beabsichtigst, dies zu tun), weil du jemanden kennenlernen möchtest. Schauen wir uns also die Möglichkeiten der Kontaktaufnahme und weitere Funktionen etwas genauer an:

Kontaktaufnahme

Für die Kontaktaufnahme hast du einige Möglichkeiten:

Das Matching

Nach Art von Tinder erhältst du Vorschläge von Leuten, die zu dir passen könnten. Mit einem Swipe nach rechts (ja) oder links (nein) entscheidest du, ob die Person für dich infrage kommt. Swipt ihr beide nach rechts, ist ein Match zustande gekommen und ihr werdet darüber informiert. Dies erhöht natürlich die Chancen, dass der andere auch antwortet.

Discover

Im Bereich Discover bekommst du eine Vielzahl von Profilkacheln angezeigt mit einigen Basisinfos und dem Kompatibilitätsscore. Durch ein Klick auf die Kachel gelangst du in das Detailprofil der Person und kannst ihr von hier aus eine Nachricht schicken, wenn dir das Profil gefällt. Alternativ kannst du das Profil auch auf die Favoritenliste setzen.

Kleine Änderungen, große Wirkung

Die angezeigten Personen richten sich ganz nach den von dir beantworteten Fragen. Wenn du mit der Auswahl nicht so zufrieden bist, kannst du hier und da kleine Änderungen an deinen Profilfragen vornehmen und erhältst auf diese Weise ganz neue Vorschläge.

Um den größten Erfolg zu haben, …

Je detaillierter du die vielen Fragen beantwortest, desto besser passen die vorgeschlagenen Profile auch zu dir.

Beantwortest du zum Beispiel die Frage nach dem Rauchen nicht, werden dir sowohl Raucher als auch Nichtraucher angezeigt, obwohl du den Geruch von alten Zigaretten aus dem Mund verabscheust.

Sicherheit und Privatsphäre

Eine SSL-Verschlüsselung sorgt stets für die sichere Übertragung der Daten und Nachrichten. Die Daten liegen in einem US-amerikanischen Rechenzentrum, was leider keine 100% Konformität mit der DSGVO ermöglicht.

Preise und Funktionen

In der kostenlosen Version kann man bereits eine Menge machen. Die Möglichkeiten sind für eine nicht zahlungspflichtige Version wirklich ausgezeichnet. Du kannst zunächst mit der Version starten und dann später immer noch auf einen kostenpflichtigen Tarif wechseln, nachdem du dich von den Möglichkeiten auf OkCupid überzeugen konntest.

In der kostenlosen Basisversion kannst du unter anderem:

• Dein Profil ausfüllen
• Anderen Mitgliedern Nachrichten schicken
• Favoritenlisten erstellen
• Nach Übereinstimmungen entsprechend deines Persönlichkeitsprofils suchen
• Umfangreiche Filter verwenden, um deinen Traumpartner zu finden
• Dir andere Profile im Detail anschauen
• Teilnahme am Doppelten Take (dazu später mehr)

In den erweiterten (und kostenpflichtigen) Versionen – die komplett werbefrei sind – kannst du zum Beispiel:

• Sehen, wer dich mag
• Eine Benachrichtigung erhalten, wenn jemand deine Nachricht gelesen hat
• Erweiterte Suchfilter einsetzen
• Für dich selbst werben, um mehr Aufmerksamkeit zu erlangen (Auto-Boost)
• Deine Nachrichten an den Anfang des Posteingangs einer anderen Person stellen
• Antworten sehen, die in öffentlichen Chats und internen Foren auf der Seite gemacht wurden.

Die Kosten von OkCupid

OkCupid hat zwei verschiedene Bezahltarife, die sich jeweils durch den Umfang der Funktionen unterscheiden. Der preisliche Unterschied ist hierbei allerdings gewaltig. Während eine sechsmonatige Basic-Mitgliedschaft mit gerade einmal € 4,95 zu Buche schlägt, sind es bei der Premiumversion schon € 19,90 – also das vierfache!

Zusätzlich kannst du Boost-Credits kaufen, um damit viele verschiedene Sonderfunktionen freizuschalten:

Mit Profil-Boosts kannst du dein Profil boosten und mehr Leuten in kurzer Zeit anzeigen lassen. Für einen 30-minütigen Boost musst du aber auch zwischen 6 und 8 € hinlegen – je nachdem wie viele du auf einmal kaufst.

Preislich grenzwertig sind die Superboosts, die länger laufen als die normalen Profil-Boosts. Für einen dreistündigen Boost musst du 35 € hinlegen, für 6 Stunden schon 53 € und für 12 Stunden sage und schreibe 70 €. Das ist wirklich stolz.

Wie kann ich am besten Geld sparen?

Zum einen kannst du zunächst einmal mit der kostenlosen Version beginnen und dich orientieren. Wenn du dann davon überzeugt bist, dass OkCupid für dich das Richtige ist, wähle am besten ein Sechsmonatspaket. Hier kannst du im Vergleich zu kürzeren Zeiträumen viel Geld sparen.

Auch die Verwendung der Booster solltest du dir gut überlegen, da diese doch sehr teuer sind.

Wer ist hier Mitglied?

Das Unternehmen macht hierzu keine Angaben. Aufgrund von Recherchen und Erfahrungen gehen wir davon aus, dass hier rund 40% Frauen und 50% Männer und 10 % andere Geschlechter aktiv sind.

Das Hauptalter scheint im Bereich von 25 bis 34 zu liegen, die zweitstärkste Gruppe sind die 35 bis 49-Jährigen. Unter 25 und über 50 sind die beiden kleinsten Gruppen.

Insgesamt tummelt sich hier ein buntes Völkchen aller Couleur – von Heteros bis Transsexuelle, von Transgender bis Nicht-Binär – eben die Menschen, die es auf unserer Welt gibt. Nicht alles kann immer in Schwarz und Weiß gesehen werden. Wenn du auf OkCupid unterwegs bist, musst du auch ein wenig offen für Neues sein.

Design und Benutzerfreundlichkeit

Frech, modern, bunt – so kommt das Design insgesamt rüber. Dabei bleibt die App aber sehr gut überschaubar und harmonisch. Alle Funktionen lassen sich gut und verständlich erschließen.

In der kostenlosen Version wird der Spaß allerdings durch immer wieder auftauchende Werbung etwas getrübt.

Zusammenfassung

OkCupid ist eine der ältesten Apps auf dem Dating-Markt. Bereits früh erkannte man neue Trends und wollte Vorreiter bei der Gleichbehandlung anderer Denkweisen, Sexualitäten und Geschlechter sein. Mit den 22 verschiedenen Möglichkeiten, sein Geschlecht anzugeben, ist die App wirklich Spitzenreiter auf diesem Gebiet.

Hier kann man demnach auch ein buntes Volk an sehr unterschiedlichen Menschen kennenlernen. Die Matching Funktion mit den ausgefeilten Algorithmen funktioniert ausgezeichnet. Der Score gibt am Ende an, wie viel Prozent man mit einer anderen Person übereinstimmt. Dadurch ist die Chance auf den oder die Richtige deutlich größer als in anderen Dating Apps.

Auf OkCupid tummeln sich aber nicht nur Menschen, die eine Beziehung suchen, sondern auch solche, die ein sexuelles Abenteuer möchten oder einfach eine nette Freundschaft.

Ärgerlich sind die doch teilweise hohen Preise für Zusatzfunktionen und Booster. Aber auch mit der Basic Version, die bereits ab € 4,95 pro Monat zu haben ist, kann man viel machen und einen Menschen finden, der gut zu einem passt.