Datingxperten.de enthält Werbelinks. Mehr erfahren.
Dating

Online-Dating Schritt für Schritt

Überlegst du seit längerem, ein Dating-Profil zu erstellen, bist dir aber noch unsicher, ob eine Dating-Seite bzw. -App das Richtige für dich ist? Online-Dating ist ein Dschungel voller Möglichkeiten, aber auch Fallen und unvorhergesehener Herausforderungen. In diesem Artikel beantworten wir dir alle Fragen zum Online-Dating und geben dir die nötigen Werkzeuge, um es durch den Dating-Dschungel zu schaffen!

Die Registrierung auf einer Dating-Seite ist für manche ein großer Schritt. Plötzlich ist das eigene Gesicht im Internet zu finden und für alle Mitglieder der Dating-Seite sichtbar. Das Zögern, ein Dating-Profil zu erstellen, kann natürlich auch andere Ursachen haben. Vielleicht hast du aufgrund deines Berufs nur wenig Freizeit, die du dann doch lieber mit deiner Familie verbringen willst. Vielleicht hast du dich vor Kurzem von einem langjährigen Partner getrennt und bist dir nicht sicher, ob du bereit bist, neue Menschen kennenzulernen. Oder dein 50. Geburtstag liegt bereits hinter dir und du denkst fälschlich, Liebe sei für dich ein abgeschlossenes Kapitel. In Wahrheit ist der Lebensherbst oft der ideale Zeitpunkt, die Liebe zu finden.

In diesem Artikel zeigen wir dir den Weg durch den Dating-Dschungel, Schritt für Schritt, und geben dir dabei unsere besten Tipps zur erfolgreichen Partnersuche im Internet. Fangen wir mit der ersten und offensichtlichsten Frage an: Wo sollte ich mich registrieren?

Inhaltsverzeichnis

Die Wahl der passenden Dating-Seite: Diese 4 Fragen können dir helfen

Jedes Online-Abenteuer fängt mit der Wahl der Dating-Seite an. Wie du vielleicht schon bemerkt hast, ist das heutige Angebot an Dating-Seiten groß und bunt. Es gibt für jede Nische- und Altersgruppe eine passende Site – und das macht es natürlich auch umso schwieriger, die Übersicht zu behalten.

Die Wahl der richtigen Dating-Seite ist aber wichtiger, als man vielleicht denken sollte. Bevor du dich auf der erstbesten Seite registrierst, solltest du dich deshalb mit folgenden vier Fragen auseinandersetzen.

1) Welche Art Beziehung suchst du?

Möchtest du zunächst nur gleichgesinnte Menschen kennenlernen und neue Kontakte knüpfen, auf ein Date gehen und Spaß haben – oder suchst du nach einem Partner für eine langfristige Beziehung? Die Antwort dieser Frage bestimmt nämlich oft, welcher Typ Seite für dich richtig ist.

Während Partnerbörsen sich an Singles mit einem festen Beziehungswunsch richten und oft wissenschaftliche Tests in Anspruch nehmen, um Mitglieder mit einander zu matchen, richten sogenannte Singlebörsen sich an Menschen, denen es weniger um das Finden einer langfristigen Beziehung als viel mehr um das Daten und Kennenlernen anderer Singles geht.

2) Bist du bereit, in die Partnersuche zu investieren?

Dating-Seiten gibt es in allen Preisklassen. Am teuren Ende der Preisskala liegen Partnerbörsen und Partnervermittlungen, die für die Partnersuche wissenschaftliche Erkenntnisse in Anspruch nehmen und durch einen großen Funktionsumfang gekennzeichnet sind, während Singlebörsen in der Regel preiswerter sind und dafür auch weniger umfangreich.

Auch wenn Singlebörsen zwar oft als “weniger seriös” betrachtet werden, verfügen sie über große Nutzerbasen und bieten – allein deshalb – gute Kontakt- und Erfolgschancen für jeden, der neue Menschen oder gar einen Partner finden möchte.

Es ist also nicht so, dass man die Liebe über eine Singlebörse nicht finden kann; Partnerbörsen und Partnervermittlungen bieten nur einen wissenschaftlichen Ansatz, was für manche Singles hilfreich und nicht zuletzt lehrreich sein kann.

Es gibt allerdings auch kostenlose Singlebörsen, die keine Mitgliedschaftsgebühren erheben und so einen guten Einstieg in die Welt des Online Datings bieten. Der Nachteil einer kostenlosen Dating-Seite ist natürlich, dass nicht jeder ehrliche Absichten haben. Kostenlose Sites haben oft mit halbherzigen Anmeldungen, unseriösen Profilen und Betrügern zu kämpfen, die kein Interesse an einer Beziehung haben, sondern versuchen, Mitgliedern Bankinformationen etc. zu entlocken. Deshalb gilt auch: Gib deine persönlichen Informationen keinen anderen Menschen preis, die du davor nicht in der wirklichen Welt getroffen hast.

Ob kostenlos oder kostenpflichtig, jede Singlebörse bzw. Partnerbörse bietet eine Blockier-Funktion, ebenso wie verdächtige Profile dem Support gemeldet werden können.

3) Spielt Alter eine Rolle?

Eine weitere Frage, die du dir stellen solltest, bevor du dich auf der erstbesten Dating-Seite registrierst, ist, ob Alter eine Rolle spielt bzw. ob du in einer bestimmten Altersgruppe suchst. Während viele Dating-Apps sich in erster Linie an jüngere Generationen richten, wenden die großen und bekannten Dating-Seiten, deren Werbespots wir alle kennen, sich einem breiten Publikum zu. Hier gibt man einfach das erwünschte Alter ein. 

Es gibt aber auch Seiten, die auf spezifische Altersgruppen ausgerichtet sind. Ob 40, 50 oder 60 Jahre alt, es ist nie zu spät, die Liebe (im Internet) zu finden. Tatsächlich ist das Angebot an Dating-Seiten für diese drei Altersgruppen recht groß und bunt. Finde alle drei Übersichten unten auf dieser Seite.

4) Gibt es berufliche Umstände, die berücksichtigt werden müssen?

Das heutige Angebot an Dating-Seiten und –Apps ist größer denn je und bietet auch Sites, die sich bestimmten Berufsgruppen widmen und zum Beispiel Singles der Gastronomie al a Wirt sucht Frau verlieben. 

Die wechselnden Arbeitszeiten in der Gastronomie sind nämlich nicht unbedingt mit einem „normalen“ Familienleben vereinbar, sondern, der Partner muss entweder in derselben Branche tätig sein oder eine große Portion Geduld und Verständnis mitbringen.

Ein anderes Beispiel ist ElitePartner, die sich hauptsächlich an Akademiker und Vielverdiener richten, wobei der formale Bildungsabschluss keine Voraussetzung für eine Mitgliedschaft darstellt. Wichtig ist, dass man kultiviert und vielseitig interessiert ist. “Singles mit Niveau” heißt das Motto – aber Niveau hat eben viele Gesichter. Die Mitgliederzusammensetzung redet aber eine deutliche Sprache: 70 % der Mitglieder sind Akademiker. 

Wenn du diese vier zentrale Fragen für dich beantwortet hast, bist du schon halbwegs durch den Dating-Dschungel. Vielleicht hast du sogar eine passende Seite gefunden – und wenn nicht, dann erkunde unsere Übersichten und lies eventuell die Bewertungen der Seiten, die für dich interessant sein könnten.

Ein individuelles Profil: Unsere besten Tipps

Wenn du die passende Site für dein Online-Abenteuer gefunden hast, ist der nächste Schritt die Profilerstellung.

Dein Profil ist deine Visitenkarte. Das, was entscheidet, ob Profilbesucher dich anschreiben oder zur großen Profilauswahl zurückkehren. Deshalb solltest du natürlich ausreichend Zeit und Energie in die Einrichtung deines Profils investieren, um Profilbesuchern einen glaubwürdigen und bleibenden Eindruck von dir zu geben – es lohnt sich! Nicht nur, weil dein Profil attraktiver und interessanter wird, sondern auch, weil es dann mehr Gesprächsthemen bietet und die Kontaktaufnahme für Profilbesucher dadurch erleichtert. 

Kurz, präzis, persönlich

Wie viel soll man über sich preisgeben? Du musst und solltest keinen Roman auf deinem Dating-Profil veröffentlichen. Du kannst natürlich gerne kürzere Geschichten und kleinere Anekdoten in deine Profilbeschreibung einbinden, die etwas über dich preisgeben; aber keiner möchte deine ganze Lebensgeschichte lesen. Hebe die lieber für das erste Date auf und versuche, dich kurz und präzis zu präsentieren.

Persönliche Informationen wie vollen Namen, Adresse und Telefonnummer solltest du zunächst für dich behalten. Warte lieber damit, deine Telefonnummer preiszugeben, bis ihr euch in der wirklichen Welt trefft und du mit Sicherheit weißt, dass du dieser Person vertrauen kannst.

Profilbild ist wichtig

Ohne ein Profilbild wirst du nicht viele Kontaktanfragen bekommen. Profile ohne Fotos scheinen unfertig und unseriös – und das ist eigentlich der Hauptgrund, warum du ein Foto hochladen solltest: Um Profilbesuchern zu signalisieren, dass du “echt” bist und ernste Absichten hast. Wenn du dazu noch gut bzw. sympathisch aussiehst auf dem Bild, ist das natürlich ein Vorteil.

Wähle ein Bild, das deine besten Züge hervorhebt und deine Persönlichkeit widerspiegelt. Je mehr du deine Persönlichkeit zum Vorschein kommen lassen kannst, etwa durch Freitexte und Fotos, desto besser. Dagegen raten wir von stark bearbeiteten Bildern ab. Die Wahrheit wird dich spätestens beim ersten Date einholen und wenn du dann nicht so aussiehst wie auf deinem Profilbild, wird dein Date vermutlich wieder umkehren. Nicht, weil du seinen/ihren optischen Kriterien nicht entsprichst, sondern eher, weil du ihn/sie in die Irre geführt hast und unehrlich gewesen bist.

Es ist allgemein wichtig, sich treu zu bleiben, wenn man sich ins Online-Dating stürzt – auch wenn es verlockend ist, sich für einen anderen auszugeben bzw. sich schöner oder erfolgreicher darzustellen, als man wirklich ist. Vertraue darauf, dass du gut genug bist. Schließlich bringt die Partnersuche im Internet nichts, wenn dein Flirt sich in eine falsche Vorstellung verliebt.

Sei mutig: Kontakt aufnehmen 

Wenn du mit deiner Visitenkarte zufrieden bist, kann die Partnersuche losgehen. Online-Dating ist vor allem deswegen beliebt, weil man innerhalb kurzer Zeit mit tausenden anderen Singles in Kontakt treten kann, denen man sonst nicht begegnen würde.

Denke daran, dass ihr alle im gleichen Boot sitzt: Alle, die ein Dating-Profil erstellen, möchten neue Menschen kennenlernen. Ebenso wie du dich über eine nette Nachricht oder ein Kompliment freuen würdest, freuen sich auch andere Mitglieder auch über Nachrichten und Kontaktanfragen. Trau dich, Kontakt aufzunehmen. Im schlimmsten Fall bekommst du keine Antwort, im besten Fall einen Partner oder eine nette Bekanntschaft fürs Leben.

Unser Geschäftsmodell basiert auf etwas, was auch Affiliate-Marketing genannt wird. Wir erhalten also gelegentlich Provision, wenn Besuchende unserer Site sich auf einer Dating-Seite anmelden, die wir promovieren.

Dass wir ein kommerzielles Unternehmen sind heißt allerdings nicht, dass Du uns nicht vertrauen kannst. Im Gegenteil; nichts liegt uns mehr am Herzen, als Dich bestmöglich in Sachen Dating, Liebe und Partnerschaft zu beraten.

Aus ebendiesem Grund ist unsere Redaktion, die die Dating-Seiten und -Apps rezensieren, eine unabhängige Gruppe ohne Kenntnis von eventuellen, kommerziellen Abkommen. Die Rezensionen der verschiedenen Dating-Sites sind also nicht davon gefärbt, welche Links uns mehr Einnahmen bringen, sondern eben ehrlich und reell.

Zudem promovieren wir auch sehr viele Sites, die uns kommerziell gar nichts nützen. Unser Ziel ist und bleibt, Menschen dabei zu helfen, die Liebe online zu finden – und das können wir natürlich nur erreichen, indem wir unseren Besuchenden alle Möglichkeiten darlegen, damit jeder für sich entscheiden kann, welche Seite am besten zu ihm oder ihr passt.

Wichtig zu bemerken ist auch, dass wir nur Dating-Seiten und -Apps promovieren, für die wir einstehen können. Wenn eine Dating-Site unsere Ansprüche nicht erfüllt, dann figuriert sie natürlich auch nicht auf unserer Übersicht. Es spielt dabei keine Rolle, ob sie ein Affiliate-Partnerprogramm anbietet.

Ein Überblick über unsere Kooperationspartner

Es ist kein Geheimnis, dass wir versuchen, kommerzielle Vereinbarungen mit möglichst vielen Dating-Seiten abzuschließen.

Derzeit kooperieren wir mit folgenden Anbietern: C-Date, Parship, Zusammen, LemonSwan, Verliebtab40, LoveScout24, Zweisam, DatingCafe, Neu, Lebensfreunde, SilberSingles, ab50, Bildkontakte, eDarling, Finya, Victoria Milan, le blue, Verliebtab30, Lovepoint, iLove, Kizzle, Single.de, Date50, 50slove, 50plusTreff, JOYclub, First Affair, Lustagenten, Fetisch, elFlirt, Ashley Madison, Viamoo, Poppen.de, Gay.de, Er such Ihn, Sie sucht Sie, Sugardaddyfinden.de, SugarDaters, MySugardaddy, MyGaySugardaddy, EliteMeetsBeauty, Seekking, Sugardaddy.de, Christlich-verliebt.de und Lovoo.

Um Dir die besten, deutschen Dating-Plattformen zu präsentieren, haben wir mehr als 50 Dating-Seiten und -Apps auf folgende Parameter getestet:

In jedem Punkt haben wir eine Note zwischen 0 und 5 vergeben. Die Note 5 bzw. 5 Sterne bekommt eine Dating-Plattform nur, wenn sie im entsprechenden Punkt keine Wünsche mehr offenlässt.

Schlecht

Gering

Gut

Hervorragend

Basierend auf dem Durchschnittswert der fünf individuellen Noten hat jede Plattform auch eine Gesamtnote bekommen, die also alle fünf Bewertungskriterien berücksichtigt.

Klicke hier, um mehr über unsere Testprozedur zu erfahren. 

Auf dieser Seite haben wir die besten, deutschen Dating-Plattformen gelistet. Die Gesamtbewertung gibt es direkt unter dem Logo. Um mehr über die Bewertung in einem bestimmten Punkt zu erfahren, einfach auf „Testbericht lesen“ klicken.

Neben unseren Erfahrungen mit der betreffenden Plattform berücksichtigen wir bei der Bewertung auch immer die Erfahrungen anderer und überprüfen die Seite eventuell auf Trustpilot, um ein nuanciertes und glaubwürdiges Bild des Nutzererlebnisses zu zeichnen.